Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

TdF 2009 - Die Etappen...





2. Etappe (Sonntag, 5. Juli 2009)

StartortMonaco
ZielortBrignoles
Gesamt-km187
<a target="blank" href="http://www.letour.fr/PHOTOS/TDF/2009/200/CARTE.gif">Streckenverlauf</a></b><a target="blank" href="http://www.letour.fr/PHOTOS/TDF/2009/200/PROFIL.gif">Höhenprofil</a></b>


Anstiege... Hügel... Bergwertungen...

La Turbie (3. Cat)

Côte de Roquefort-les-Pins (4. Cat)

Côte de Tournon (4. Cat)

Col de l'Ange (4. Cat)

 



Eine Vorschau...

von Rieper



Die heutige Etappe folgt dem Meer und der Küste. Auf den ersten Blick erscheint sie flach, doch zum Teil ist der Kurs recht hügelig. Der Start erfolgt vor dem Wahrzeichen und einer der großen Einnahmequellen des Kleinstaats Monaco, dem Casino.

 

Schon in der Neutralisation beginnt der erste Weg nach oben. La Turbie ist der der einzige Anstieg heute der 3. Kategorie, bei einer Steigung von 4,6 % und seiner Länge von 8,6 Kilometern. Die Wertung wird allerdings beim offiziellen Kilometer 8,5 genommen. Nach der Bergwertung geht es noch ein kleines Stückchen weiter bergauf, bis die Fahrer auf einer Höhe von ca. 500 Metern sind. Anschließend folgt eine steile Abfahrt zum Meer runter in die Stadt Nizza.

Auf die Teilnehmer der Tour de France wartet hier die erste Sprintwertung der diesjährigen Ausgabe. Nach etwa 40 Kilometern geht es immer weiter rein ins Landesinnere. Von nun an erfolgt ein Kurs mit vielen kleinen Anstieg. Der erste wird auch gleich in die Bergwertung eingehen. Der Berg (Côte de Roquefort-les-Pins) der 4. Kategorie, ist 4 % steil und 4,3 Kilometer lang. Nach dieser Wertung auf 218 Metern Höhe geht es kurz danach weiter bergauf auf knappe 400 Meter. Bis Kilometer 142 folgt ein Hügel auf den anderen, es werd en weitere 2 von ihnen als Bergwertung der untersten Kategorie entnommen. Der Côte de Tournon (Kilometer 81,5, Länge 4,2 Kilometer und 3,6 % steil) und der Col de l'Ange (Kilometer 129, Länge 1,6 Kilometer und ebenfalls 3,6 % steil) dürften für das Peleton keine großen Hindernisse sein.

 

10 Kilometer nach der dritten Bergwertung erfolgt in Fayence der zweite Sprint des Tages, bevor bei Kilomter 138 Lorgues den letzten austragen darf.

Es geht flach weiter, bis 11 Kilometer vor dem Ziel der letzte kleine Anstieg wartet. In Folge dessen, geht es bis zum letzten Kilometer flach hinab, bevor in der Kleinstadt Brignoles das Ziel wartet. Die Etappenankunft in der historischen Altstadt, ist die Premiere jener Stadt als Etappenort der großen Schleife durch Frankreich.

 

 

Wahrscheinlich endet diese Etappe in einem Massensprint. Jedoch werden es auf diesem Kurs viele versuchen, eine Gruppe zu erwischen. Gerade beim letzten Hügel kurz vor dem Ziel, werden einige Fahrer eine Möglichkeit suchen, dem Feld zu entkommen.

Daher fällt mir hier Namen wie Filippo Pozzato und Sergeui Ivanov ein. Bei Milram könnte ich mir vorstellen, dass Fabian Wegmann oder Peter Velits etwas versuchen. Jedoch ist der Sprint wahrscheinlicher und somit zählen die üblichen Verdächtigen zu den Favoriten. Zum Beispiel Tom Boonen, Thor Hushovd und Danilo Napolitano. Für einen Oscar Freire wird es wohl noch nicht reichen. Gespannt darf jeder darauf sein, wie sich Gerald Ciolek schlagen wird.

 



Ergebnisliste

1.CAVENDISH MarkTEAM COLUMBIA - HTC4h 30' 02"
2.FARRAR TylerGARMIN - SLIPSTREAM+ 00' 00"
3.FEILLU RomainAGRITUBEL+ 00' 00"
4.HUSHOVD ThorCERVELO TEST TEAM+ 00' 00"
5.ARASHIRO YukiyaBBOX BOUYGUES TELECOM+ 00' 00"
6.CIOLEK GeraldTEAM MILRAM+ 00' 00"
7.BONNET WilliamBBOX BOUYGUES TELECOM+ 00' 00"
8.ROCHE NicolasAG2R-LA MONDIALE+ 00' 00"
9.DE KORT KoenSKIL-SHIMANO+ 00' 00"
10.MONDORY LloydAG2R-LA MONDIALE+ 00' 00"

Gazzetta durchsuchen:
 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum