Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 





>>> aktuelle Doping-news

>>> Doping: Bundesrepublik und DDR - Historisches und Diskussion







Texthinweise



 

Doping, Portrait, Buchtipp

Philipp Schulz - ein Radamateur als Kronzeuge


Donnerstag 07. Mai 2020


Philipp Schulz wurde 2008 positiv auf ein anaboles Steroid und auf ein Amphetamin getestet. Er bekannte sich zu seinem Dopingvergehen und wurde Kronzeuge. Seine Berichte führten zu umfangreichen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft. Seine Erfahrungen machen deutlich, mit welchen Problemen und Widerständen aussagewillige (Rad)Sportler rechnen müssen. Er galt nicht nur als der Aufklärer, sondern auch als Nestbeschmutzer und als Denunziant.

Ralf Meutgens und Philipp Schulz fassten das Geschehen detailliert in einem umfangreichen Text zusammen, der >>> hier nachzulesen ist.



Doping, Geschichte

Bertrand Fincoeur: Kicked out - Dopingexperten ausgebremst

 
Dienstag 07. April 2020

Wir hat sich im Elite-Radsport die Versorgung mit Doping im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickelt? Kriminologe Fincoeur stellt einige auch positive Veränderungen fest, die dem Anti-Doping-Kampf geschuldet sind, wobei aber genau dieser für die Zukunft falsche Weichen stellen könnte.

Dieser Text steht in Zusammenhang mit dem von Letizia Paoli, s.u..

>>> Der Weg von den 'experts by experience‘ zu den 'experts by expertise‘.




 

Doping, Geschichte

Letizia Paoli: Die herausragenden Merkmale des Marktes von Dopingprodukten und die Rolle der Mediziner an Universitäten


Montag 24. Februar 2020

Wer versorgte und versorgt die Elite-Athleten mit Dopingmitteln? Wie stellt sich dieser Doping-Markt da? Letizia Paoli, Kriminologin an der Universität Leuven, fasste die Ergebnisse einiger europäischer Studien zusammen. Sie veröffentlichte in dem Buch 'Doping in Cycling', herausgegeben von B. Fincoeur, et al. einen Beitrag zum Doping-Markt im Hochleistungssport. Ihre dargelegten Erkenntnisse lassen sich bestens auf das jüngst aufgeflogene Netzwerk der Operation Aderlass anwenden, auch wenn der universitäre Bezug fehlt.

>>> Eine Zusammenfassung ihres Textes



Artikel

Perikles Simon: Big Data im Sport : Athleten als Versuchskaninchen

 
Sonntag 24. November 2019

Perikles Simon, Sportmediziner an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, stellt die Trends technischer Leistungsoptimierung vor und hinterfragt die damit verbundene, nicht mehr zu kontrollierende Erfassung persönlicher Daten. Wer sich mit Möglichkeiten der Körper- und Leistungsoptimierung beschäftigt und bereit ist, neue Technologien, Methoden und Analyseprogramme zur optimalen Unterstützung der sportlichen Betätigung anzuwenden, kann schnell den Überblick verlieren. Das betrifft sowohl Hobby- und Amateursportler*innen als auch Hochleistungsathlet*innen. Wohin wird diese Entwicklung führen?

>>> Hier geht es zum Text.




 

Doping

Whistleblowing


Montag 11. November 2019

Whistleblowing gilt zunehmend als Hoffnungsträger im Anti-Doping-Kampf. Mit dem herkömmlichen Kontrollsystem bleibt die Erfolgsquote gering, insbesondere das Umfeld wird nur selten erfasst und überführt. Doch wie muss ein Whistleblower-System aussehen, um erfolgreich zu sein?

>>> Kelsey Erickson, Blowing the whistle on doping in cycling - Whistleblowing im Radsport



Doping, Kommentare

Reform Antidoping - Plädoyers für verstärkte ehrliche Diskussionen

 
Sonntag 09. Juni 2019

Rückläufige Erfolgsquoten, Hoffen auf verstärkte Zusammenarbeit mit staatlichen Behörden wie Staatsanwaltschaften und Zoll, Hoffen auf Whistleblower, reaktive Übernahme neuer Erkenntnisse aus der Dopingpraxis - das sind einige Zitate von der Jahrespressekonferenz der NADA. Doch warum das so ist oder wie man Problemen begegnen könnte, interessierte die anwesenden Pressevertreter, gemessen an den folgenden Artikeln wenig.

Doch es gibt jede Menge Fragen.




 

Radlerprosa, Doping

Der Placebo-Effekt im Radsport / im Sport


Sonntag 31. März 2019

In den 1960er Jahren wurde Placebo-Effekt in der Doping-Diskussion häufig angesprochen, später verschwand er weitgehend aus der Beachtung. Er passte nicht in die immer stärker naturwissenschaftlich orientierte westliche Medizin. So langsam scheint sich dies zu ändern, der mentale Aspekt wird immer interessanter.

Manfred Poser hatte den Placebo-Effekt in seiner Bedeutung nie vernachlässigt.








 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum Sie sind hier: gazzetta > Offizielles > Home