Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Selberschreibfestival 2007



Janner22: "Ich bleibe dem Radsport treu!!!"

Der Radsport ist und bleibt trotz der vielen Negativschlagzeilen, die gerade die beiden letzten Jahre gebracht haben, neben König Fußball, wo ich als treuer Anhänger meines Heimatvereins 'Holstein Kiel' in letzter Zeit ebenfalls nicht viel zu lachen hatte (Abstieg in Liga vier), mein Lebensmittelpunkt.

Natürlich bin auch ich jedesmal tief enttäuscht und wütend, wenn ich von einem neuen Dopingfall höre, jedoch habe ich schon 1993, als ich als 12Jähriger den Radsport für mich entdeckt habe, nicht daran geglaubt, dass diese enormen Leistungen ohne Hilfsmittel zu bewerksstelligen sind. Das soll Doping natürlich nicht entschuldigen, aber wer wie ich nie an einen vollkommen sauberen Sport geglaubt hat, ist vielleicht nicht ganz so schwer zu erschüttern wie beispielsweise ein Jan Ullrich-Fan, der immer geglaubt hat, dass dieser seine Siege sauber errungen hat.

 

Bisher hatte ich das Glück - gut, ich sollte lieber sagen, sie waren bisher zu clever sich nicht erwischen zu lassen -, dass meine vielen Lieblingsfahrer, die ich in den vielen Jahren hatte, bisher nicht unter Verdacht geraten sind, betrogen zu haben. Auch meine derzeitigen Stars Alessandro Ballan, Daniele Bennati, Enrico Franzoi oder Lars Boom sind von Verdächtigungen bisher verschont geblieben. Dennoch glaube ich, dass auch diese nicht sauber fahren, denn wie sollen saubere Fahrer in einem dopingverseuchten Peloton mithalten? Das ist zwar eine düstere Erkenntnis, aber leider wahr.

 

Da ich mir dessen schon immer - vielleicht nicht im ganzen Ausmaß - aber dennoch bewusst war, kann ich auch heute noch bei Radrennen am Bildschirm richtig mitfiebern.

So auch an jenem April-Sonntag diesen Jahres, als mein derzeitiger Favourit Alessandro Ballan an der 'Muur' unwiderstehlich angriff und danach auch noch Leif Hoste in einem atemberaubenem Sprint niederrang. Wer mich bei beiden Aktionen beobachtet hat, hätte mich wahrscheinlich am nächsten Tag in eine Klinik eingeliefert. Auch bei seinem Antritt auf dem letzten Kilometer bei den 'Vattenfall Cyclassics' habe ich wohl lauter "Venga, venga" gebrüllt, als es Manolo Saiz je getan hat.

Diese Beispiele zeigen, dass der Radsport in einem sonst eher zurückhaltenden Menschen wie mir ungeahnte Leidenschaft erweckt, die ein Sport, den ich nicht mehr lieben würde, sicher nicht hervorholen würde.

 

Wer auch in negativen Zeiten wie diesen solche Gefühle für einen Sport entwickelt, der wird diesem so wunderschönen Sport für immer treu bleiben.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum