Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 


doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping




DEZEMBER 2006

Die Dopingfreigabe wird häufig als Konsequenz aus er Dopingrealität gefordert. Prof. Digel sieht darin aber kein Ende der Dopingspirale , sondern das Spiel mit der Gesundheit und dem Leben auf die Spitze getrieben. 30.12.2006:

die Welt: Leistungssport als Monstershow

 

 

Erst Helden, dann verfemt, obwohl sie wahrscheinlich nichts anderes taten, als viele andere und obwohl diejenigen, die 'steiniget sie' rufen, wussten was läuft und gar dazu beitrugen und weiter beitragen. Die Spirale dreht sich - Doping soziologisch gesehen, 29.12.2006:

spiegel: "Moral ist das Opium des Sports"

 

 

Anne-Kathrin Elbe ist ein Einzelfall, nicht darin, dass sie als Minderjährige Dopingmittel erhalten hat, sondern weil sie den Mut hatte, dies anzuzeigen. Im Nachhinein kein einfacher Weg, den sie sich wählte, als sie ihren Trainer Springstein anzeigte, aber sie steht dazu, 16.12.2006:

SZ: Weil es richtig war

 

 

Russland hat die UNESCO-Antidoping-Konvention unterzeichnet, 29.12.2006:

ITAT TASS: Putin signs law against doping in sport

 

 

Bei einer Razzia in der Provinz Pistoia wurde im Haus von Zinaida Stahurskaja eine große Menge Anabolika sichergestellt. Sie verbüst gerade eine Dopingsperre, 28.12.2006:

rai: ciclismo, blitz Nas Firenze

sid: ERmittlungen gegen Exweltmeisterin Stahurskaja

 

 

US-Amerikanischen Ermittlungsbehörden wurde jetzt gestattet, Urinproben von Baseballspielern mit deren Namen abzugleichen. Damit können die Sportler im Falle eines positiven Tests nach den Lieferanten der Substanzen befragt werden, 27./28.12.2006:

Review-Atlas: Feds hold list of 100 positive names

chron.com: Players' names can be used in steroids case

 

 

Immer wieder wurde der Nachweis von Wachstumshormonen angekündigt, doch er blieb aus. Wird es im nächsten Jahr endlich soweit sein? Die WADA gibt sich optimistisch, 27.12.2006:

nd: Die WADA im Schlussspurt

 

 

2006 ein Jahr der Dopingaffairen aber den Kampf gegen Doping betreffend wohl doch eher ein gutes Jahr, 27.12.2006:

Berliner Zeitung: Galgenvögel und schmutzige Hände

 

 

Nach Jesper Skibby gaben zwei weitere dänische Exprofis zu während ihrer Karriere mit Dopingprodukten in Berührung gekommen zu sein. Søren Lilholt und Per Pedersen gaben ihren Beruf auf bevor EPO für sie ins Spiel kam, 24.12.2006:

Ekstra Bladet: Eks-ryttere oplevede doping

DP: Skibby - Forstå Mig Ret -"Understand Me Correctly"

 

 

Erzieht der Sport zu fairem Miteinander und ermöglicht eine positive Persönlichkeitsentwicklung oder handelt es sich bei diesen Erwartungen nur um Augenwischerei? Hans Wilhelm Gäb, der Chef der Deutschen Sporthilfe, lässt sich in seinem Glauben an den guten Einfluss des Sports trotz der vielen Doping- und Korruptionsaffairen nicht beirren, 24.12.2006:

tagesspiegel: „Der Sport erzieht nicht zu Gier“

 

 

Alles in der Schwebe, alles unklar, niemand weiß, wie es mit Jan Ullrich weitergehen wird, 24.12.2006:

FAZ: Fans wollen nichts sehen - nur Ullrich

 

 

Jacques Rogge, IOC, plädiert für die Erstellung einer DNA-Datenbank von Sportlern, hält aber das Prinzip der Unschuldsvermutung für unabdingbar. Seiner Meinung nach sollten Basso, Ullrich und Co ihren Beruf ausüben können, 23.12.2006:

cn: IOC president Rogge wants DNA database

FAZ: „Ullrich und Basso sind frei zu fahren“

 

 

Doping ist nach einer Umfrage unter Sportlern weit verbreiteter, als gemeinhin angegeben. (Die Studie: Pitsch, W., Emrich, E., Klein, M. (2005)). Zur Häufigkeit des Dopings im Leistungssport: Ergebnisse eines www-surveys. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge 46 (2), 60-74.), 22.12.2006:

Skizzen zu einer Ökonomik des Dopings

SZ: 48,1 Prozent Unehrlichkeit

 

 

Aitor Gonzales wurde auf Intervention der UCI vom CAS für zwei Jahre gesperrt (Methyltestosteron). Der spanische Radsportverband hatte ihn zuvor freigesprochen, 22.12.2006:

CAS: Two years suspension imposed on Aïtor Gonzales

 

 

Giselher Spitzer stellt in einem Leserbrief Relationen klar, noch lange nicht kann von ausreichend und vielen Dopingkontrollen gesprochen werden, vor allem Bluttests außerhalb von Wettkämpfen haben Seltenheitswert, 22.12.2006:

TAZ: Toleranz gegenüber Doping

 

 

Fußballer Marco Borriello wurde positiv auf das Coticosteroid Prednison getestet, 22.12.2006:

il giornale: Borriello positivo all’antidoping «Giuro di non aver preso nulla»

 

 

Wurde Justin Gatlin aus Rache Testosteroncreme verbabreicht? Sein Trainer Graham ist überzeugt davon, 21.12.2006:

SZ: Rosa Kringel auf der Tube

 

 

Richter Serrano hat die Ermittlungsbehörden von 7 Ländern um Befragung der Fahrer gebeten, die in die Affaire verwickelt sind und die als Zeugen im spanischen Prozess aufteten. 6 Fragen sind möglich, die dann auch in Sportrechtsverfahren verwandt werden dürfen. Die Anzahl der in der Affaire als Zeugen auftretenden Fahrer erhöhte sich auf 51. 21.12.2006:

as.com: EL JUEZ RECLAMA A 51 CICLISTAS INFORMACIÓN

 

 

Brian Cookson, Präsident von British Cycling, spricht sich eindeutig gegen den Start von Fahrern bei der Tour de France 2007 aus, gegen die in Dopingaffairen ermittelt wird, 21.12.2006:

guardian: London tells riders involved in drug inquiry to stay away from Tour

 

 

Grit Breuer scheint erneut vor Gericht gescheitert zu sein mit ihrer Schadensersatzforderung. Der zuständige Richter Müller, Richter, empfiehlt einen außergerichtlichen Vergleich, 21.12.2006:

sid: Breuer ohne Aussicht auf Schadenersatz

 

 

Jesus Manzano unterzog sich im TV einem Lügendetektortest mit 27 Fragen. Fast alle Reaktionen belegten seine bsiherigen Aussagen, bei einigen kamen jedoch auch Zweifel auf, 20.12.2006:

as.com: EL POLÍGRAFO DETERMINÓ QUE MANZANO DICE LA VERDAD

cn: Manzano passes polygraph test on TV show

 

 

Voraussichtlich im Januar will der DLV eine Entscheidung über die Eröffnung eines sportrechtlichen Verfahrens gegen Nils Schumann, Grit Breuer und Ulrike Urbansky treffen, 20.12.2006:

FTD: Verfahren gegen Schumann und Breuer im Januar?

 

 

Sportler schlucken Schmerzmittel in großen Mengen. Die meisten stehen nicht auf der Dopingliste, doch sie können genauso wirken und vor allem auch gesundheitliche Schäden direkt oder indirekt verursachen, 20.12.2006:

FAZ: Jenseits der Schmerzgrenze

 

 

Inigo Landaluze wurde vom CAS wegen eines Verfahrensfehlers freigesprochen: Das pariser Labor hatte A- und B-Probe von ein und demselben Angestellten untersuchen lassen, 20.12.2006:

CAS: TAS 2006/A/1119

 

 

Fuentes und Co. scheinen nun doch ernsthafte Probleme zu bekommen. Ende September wurden bei Fuentes Verpackungen von illegal hergestellten Medikamenten wie hGH, EPO u.a. gefunden. In Spanien selbst konnten Spuren zu einem Labor zurückverfolgt werden, das schon einmal ausgehoben war aber anscheinend die Arbeit wieder aufgenommen hat. Andere Medikamente führen nach China, Australien und Israel. Illegal hergestellte Medikamente bieten ein erhöhtes Gesundheitsrisiko, da es keine Garantie über die Art und Reinheit der Inhaltsstoffe gibt, 20.12.2006:

el Pais: La Guardia Civil sospecha que Fuentes suministraba hormonas falsificadas

 

 

Astana hat seinen Ethik-Code veröffentlicht, 20.12.2006:

astana: Anti-Doping Policies and Ethical Code for ASTANA CYCLING TEAM 2007

 

 

Google stellt Zugriffs-Trends zur Verfügung. Hier ein paar Länder im Vergleich bezogen auf die Themen Doping und Radsport:

Deutschland

Frankreich

Spanien

Italien

Belgien (flämisch)

Niederlande

 

 

Stevens-Geschäftsführer Werner von Hacht weist alle gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe, die ihn in Verbindung zu Doping bringen, vehement zurück und löst das Stevens-Racing-Team auf, 20.12.2006:

hamburger abendblatt: Der Sponsor steigt aus und meldet das Stevens-Team vom Rennbetrieb ab

 

 

Je ein Radprofi pro (österreichischem?) Radteam wird seine medizinischen Werte veröffentlichen, so ein Projekt des ÖRSV, 20.12.2006:

die presse.com: Der "gläserne Radprofi" wird in Österreich Realität

 

 

Die Kieler Nachrichten starten ein Serie zum Thema Doping, 19.12.2006:

kn: "Betrug im Sport" – KN-Serie über Doping-Sünder und ihre Tricks

 

 

Die spanische Zeitung Interviù veröffentlichte ein handschriftliches Dokument, aus dem die Höhe von Zahlungen an Fuentes und Co von Fahrern hervorgeht, 19.12.2006:

cn: Spanish magazine prints more details from Operación Puerto investigation

cordoba: Eufemiano, una trama millonaria

 

 

Gegen Brzezinski, Schwedler und Sickmüller wird zur Zeit kein Sportgerichtsverfahren wegen verabreichung von Dopingsubstanzen durch den Arzt Dr. Steinmeier eingeleitet. Gegen Johannes Sickmüller läuft eines wegen des Verdachts der Verfälschung seiner Urinprobe, 19.12.2006:

BDR: Information durch Bundessportgericht des BDR

 

 

In allen Sportarten kann gedopt werden, nur die Mittel variieren etwas je nach sportlichen Anforderungen, 19.12.2006:

Pforzheimer Zeitung: Für jedes Ziel ein Mittel

 

 

Ivan Basso könnte für die Olympischen Spiele 2008 aufgestellt werden, 19.12.2006:

rsn: Ivan Basso soll bei Olympia starten

 

 

Allan Davis, ehemals Liberty Seguros, und als Fuentes-Klient verdächtigt, kann wieder Rennen fahren. Die australische NADA hat die Ermittlungen eingestellt. 19.12.2006:

theage.com:  Davis is cleared after probe into doping

 

 

Der BDR wird Aktive und Betreuer, gegen die ein Sportgerichtsverfahren läuft oder die unter dringendem Dopingverdacht stehen, für die Nationalmannschaft nicht berücksichtigen, 18.12.2006:

BDR: Amtliche Bekanntmachungen

 

 

Jenapharm erwägt neben der Einmalzahlung an Dopingopfer eine weitere Großspende, 18.12.2006:

Berliner Zeitung: Einigung mit Jenapharm

 

 

Britta Steffen geht in die Offensisve und nimmt den Doping-Generalverdacht an, 17.12.2006:

SZ: Die Erklärung, die sie bietet

 

 

Der Betriebsrat von ABB unterstützt Mitarbeiterinitiativen, die sich gegen das Radsportsponsoring von CSC wenden, 16.12.2006:

Netzwerk IT: Offener Brief des Betriebsrates des Accounts ABB

 

 

Wie kann man Doping im Radsport langfristig begegnen? Mögliche Maßnahmen, 13./14./16.12.2006:

cyclismag: Le cyclisme à visage humain

cyclismag: Un suivi des carrières, et même au-delà

cyclismag: Contre le dopage : et si on changeait les structures du cyclisme ?

 

 

Die Vollversammlung aller Aktivenvertreter des DOSB bekräftigte den Wunsch nach einer konsequenten Antidopinghaltung, wendet sich aber gegen eine gesetzliche Regelung des Dopings als Straftatbestand, 16.12.2006:

infocomma:  Athleten zur Doping-Diskussion: Null-Toleranz-Politik

 

 

Manolo Saiz wurde von der UCI die ProTour-Lizenz verweigert, 16.12.2006:

UCI: Décisions de la Commission des Licences

ARD/dpa: Keine ProTour-Lizenz für Saiz

 

 

Am 18. Januar will der Bundestag die Ratifizierung der UNESCO-Konvention gegen Doping beschließen. Pikant, die Konvention sieht die Besitzstrafbarkeit vor, Knackpunkt der hitzigen Debatten der letzten Zeit,  16.12.2006:

NZ:  Parlament will Antidoping-Passus verabschieden

 

 

In Frankreich befürchtet man, dass Floyd Landis aufgrund der vielen Unklarheiten und eines gesetzlichen Durcheinanders 2007 wieder starten kann. Zudem hat Frankreich ein Problem mit der UNESCO-Konvention. Das französische Recht sieht die Einspruchsmöglichkeit beim Internationalen Sportgerichtshof nicht vor, 15.12.2006:

le Monde: Floyd Landis pourrait bénéficier d'un imbroglio juridique

 

 

Ignacio Ayuso, Unipublic, bekräftigte, dass Manolo Saiz bei Vuelta, Tour und Giro nicht erwünscht ist. Zudem wir das Team Fuerteventura nicht starten können, wenn Vicente Belda weiter dazugehört, 15.12.2006:

as.com: "NI MANOLO SAIZ NI BELDA TIENEN CABIDA EN LA VUELTA"

 

 

Die ARD und der Radsport: Was bleibt ist Ärger. Jetzt wurde gegen die Intendanten des Norddeutschen und des Bayrischen Rundfunks wegen der Exklusivverträge mit Jan Ullrich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, 16.12.2006:

FAZ: Ermittlungen gegen ARD-Intendanten

spiegel online: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ARD-Intendanten

 

 

Wie ist der Stand in Sachen Opercion Puerto-Ullrich/Basso/usw.? 15.12.2006:

NZZ: Eile mit Weile

 

 

Tammy Thomas, lebenslang gesperrte US-Bahnfahrerin, muss sich wegen des Verdachts auf Falschaussage - sie leugnete u.a. gedopt zu haben - vor einem Gericht verantworten, 15.12.2006:

examiner.com: Cyclist Indicted in Steroids Probe

 

 

Sporthistoriker Giselher Spitzer vermutet noch weit mehr gesundheitlich geschädigte DDR-Dopingopfer als bislang bekannt. Zudem möchte er, dass das Augenmerk verstärkt auf die Täter gelenkt wird, 15.12.2006:

TAZ:  "Man glaubt ihnen nicht"

 

 

Marie-Georges Buffet, ehemalige französische Sportministerin und Mutter des franz. Antidopinggesetzes im Interview zu ihren Motiven und die Notwendigkeit weltweiter Koordination, 8.12.2006:

die Welt: "Doping ist zu einer Frage der Gesellschaft geworden"

 

 

Auch die Tschechoslowakei hatte ihr Dopingprogramm für Hochleistungsathleten und damit auch heute gesundheitlich schwer geschädigte Opfers. Ca 400 Athleten sollen betroffen sein. 14.12.2006:

cbc.ca: Czechs investigate secret Cold War-era doping program run by communist state

 

 

Die beiden U23-Radsportler Marco Oreggia und Christian Ebner wurden wegen Vermeidens einer Dopingkontrolle zu je zwei Jahren Sperre verurteilt, 14.12.2006:

orf.at: U23-Fahrer Ebner, Oreggia wegen Dopings gesperrt

 

 

Frank Vandenbrouke geht der Justiz aus dem Weg. In Brüssel ist er selbst angeklagt, in Dinant soll er als Zeuge auftreten, 12./13.12.2006:

DHNet:  L'affaire VDB rejugée à Bruxelles

DHNet: Vandenbroucke sur le fil

 

 

Die französische nationale Antidoping-Agentur  AFLD stellte ein wissenschaftliches Komittee COS vor, das wissenschaftliche Arbeiten zum Dopingthema in Koordination mit der WADA und anderen internationalen Bezügen erarbeiten soll. Zwei Projekte, eines in Verbindung mit dem französischen Radsportverband, stehen bereits an, 13.12.2006:

Nouvel Observateur:  l'AFLD se dote d'un comité d'orientation scientifique chargé de promouvoir la recherche

 

 

Vor einigen Tagen machte eine Meldung die Runde, wonach Italien seine Antidopinggestz dahingehend ändern würde, dass die Sportler nicht mehr strafrechtlich belangt werden könnten. Das stimmt wohl so nicht, 13.12.2006:

FAZ: In Italien tut sich was

 

 

Die Zweijahressperre des österreichischen Triathleten Swoboda wurde bestätigt, 13.12.2006:

sport1.at: "Nicht immer siegt Gerechtigkeit"

 

 

Der deutsche Tanzsport hat seinen ersten Dopingfall, 13.12.2006:

Tanzsport.de: Simone Segatori suspendiert

 

 

Die österreichischen Langläufer Martin Tauber und Michail Botwinow wurden in Cogna nach dem Langlauf-Weltcup von der Polizei vernommen. Anlass war die Blutdoping-Affaire während der letzen olympischen Winterspiele, 13.12.2006:

sport1.at: Tauber, Botwinow von Carabinieri einvernommen

 

 

Im Oktober wurde der Verein 'Sport Transparency' gegründet. Er wendet sich gegen Doping, Korruption, Manipulation und Täuschung im Sport und versucht die verschiedenen Akteure und Aktionen zu vernetzen.

Sport Transparency - Für den Sauberen Sport 

 

 

Helmut Digel äußert sich enttäuscht über den Beschluss des DOSB und moniert vor allem die damit verbundene Nichtberücksichtung der internationalen kriminellen Dopingstrukturen, 13.12.2006:

Tagesspiegel:  Ein Sieg als Niederlage

 

 

Der DOSB bewilligte Schadensersatzzahlungen für DDR-Dopingopfer, doch damit ist das Problem noch lange nicht aufgearbeitet. Ines Geipel, selbst betroffen, stellt Fragen, 13./14.12.2006:

TAZ: Misstrauen am Freudentag

Berliner Zeitung: Historischer Frieden

Berliner Zeitung: Arrangement auf Geld

 

 

Tristan Valentin, Cofidis, wurde für 6 Monate gesperrt. Ein von seinem Arzt verschriebenes Mittel gegen Krampfadern beinhaltete eine verbotene Stimulanz, 12.12.2006:

l'Equipe: Tristan Valentin positif

 

 

Der britische Sportminister setzt sich für die Streichung der Partydrogen von der WADA-Liste ein, 12./14.12.2006:

the independent: Caborn clarifies his social drugs stance

BBC news: Sport 'social drugs' ban queried

 

 

Die Teams Discovery Channel, Tinkoff und LPR sind wegen der Verpflichtung von in die Fuentes-Affaire verwickelten Fahrern (Basso, Hamilton. J.E. Gutierrez Cataluna) bei der Dänemark-RF nicht willkommen, 12.12.2006:

dr.dk: Basso uønsket i Danmark Rundt

radsport-aktiv: Basso bei Dänemark Rundfahrt unerwünscht

 

 

Jesús Hernández und Alberto Contador sagten als erste aus. Hernandez sprach von Wärmepflastern, möglicherweise enthielten sie Testosteron, 12.12.2006:

elpais: "Manolo Saiz controlaba las cosas"

ard: Entscheidende Phase beginnt

In Madrid hat die Vernehmung der Fahrer, die in die Fuentes-Affaire verwickelt sind, begonnen. Drei Fragen müssen sie beantworten:  1) ob sie die in den Fall verwickelten Leute Fuentes, Merino, Labarta, Sáiz, Belda kennen; 2) ob einer Genannten sie jemals dazu verpflichtete, Medikamente zu nehmen:

3) ob aufgrund dieser Medikamenteneinnahme Gesundheitsschäden eingetreten sind. 11.12.2006:

Todociclismo: Contador y Jesús Hernández declaran el el juzgado por la Operación Puerto

 

 

Der Radsportverband Schleswig-Holstein (RSV) meint es seit längerem Ernst mit der Dopingprävention. In einer Deklaration fordert er jetzt ein bundesweit wirksames Präventionskonzept, das in der Jugend ansetzt und die Sportler ein Leben lang begleitet, 12.12.2006:

KN: SH-Radsportverband kämpft gegen die Folgen des Dopings

 

 

BDR, DLV und DTU wollen gemeinsam gegen Dopoing vorgehen, 12.12.2006:

die Zeit: Kooperation: Doping-Task-Force von drei Sportverbänden vereinbart

 

 

Karen König verklagt Jenapharm auf Schadensersatz, weitere Klagen von DDR-Dopingopfern werden erwartet, 12.12.2006:

n-tv: König verklagt Jenapharm

 

 

Frauenboxen kennt auch Doping, 12.12.2006:

FAZ: Herausforderin gedopt: Halmich sucht neue Gegnerin

 

 

Grit Breuer lässt nicht locker und klagt weiter auf Schadensersatz für entgangene Einkünfte zwischen 1993 und 1995, 12.12.2006:

die Welt: Breuer klagt weiter auf Schadensersatz

 

 

Bei den Asienspielen wurde bereits der fünfte Dopingfall bei gewichthebern festgestellt, 12.12.2006:

die Zeit: Nandrolon im Gepäck eines Gewichthebers entdeckt

 

 

Die Gefährlichkeit von Anabolika wurde und wird immer noch bestritten. Eine Studie gibt jetzt den Gegnern dieser beliebten Dopingmittel Argumente, 12.12.2006:

TAZ:  Styropor im Bauch

 

 

Faris Al-Sultans offener Brief an Bach hat Aufmerksamkeit erregt. Jetzt wurde nachgefragt, 12.12.2006: 

Berliner Zeitung: Sport"Das ist ja Pipifax"

TAZ: "Ich habe keine Angst"

 

 

Die Dopingmethoden sind so ausgereift, dass das Kontrollsystem versagt, 12.12.2006:

Tagesspiegel:  Auf den Spuren des Betrugs

 

 

Die beiden Chronicle-Reporter Mark Fainaru-Wada und Lance Williams, die verurteilt wurden wegen ihrer Weigerung Informanten (Doping im US-Baseball) preiszugeben, erhielten für ihre Berufungsverhandlung breite weltweite Unterstützung, 11.12 2006:

SFGate.com: 24 states back Chronicle reporters facing jail over steroids story

 

 

Die UNESCO-Anti-Doping-Konvention kann 2007 inkraft treten, da sie von 30 Staaten ratifiziert wurde. Deutschland will Anfang 2007 erst darüber dikutieren, 11.12.2007:

WADA: WADA Applauds Swift Ratification by Governments of International Convention against Doping in Sport

 

 

Am Wochenende trafen sich Dopingexperten und Sportärzte in Bayern zu einem Workshop, 11.12.2006:

doktornet.de: Doping-Workshop der bayerischen Sportärzte

 

 

Leichtathlet Aham Okeke wurde wegen Dopings im Wiederholungsfall lebenslang gesperrt, 11.12.2006:

nz: Norwegischer Sprinter lebenslang gesperrt

 

 

Der DOSB hat sich sein 10-Punkte Antidoping-Programm genehmigt. Eine Besitzstrafbarkeit, die von den Verbänden DLV, BDR und DTU erneut gefordert wurde, bekam jedoch erwartungsgemäß keine Mehrheit. Jetzt sind die Politiker gefragt, 10./11.12.2006:

Berliner Zeitung: Versprechungen gegen die Mafia

FAZ:   Ende der Doping-Diskussion? 

 

 

Die Mehrheit der in der IPCT vereinigten Teams bleibt in Sachen Operacion Puerto hart und hat sich für einen Ausschluss von Discovery Channal und Manolo Saiz' Active Bay ausgesprochen. Lampre will sich wieder von Gianpaolo Caruso trennen, 9./11.12.2006: 

die Welt: Diesmal wird Lance Armstrong ausgebremst

eurosport: Ausschluss vertagt

FAZ: Discovery-Manager Bruyneel sieht „Feinde“

cyclingnews: IPCT excludes Discovery and Saiz

 

 

Wilfried Kindermann, ehemaliger Fußball-Sportarzt hält vor allem EPO im Fußball für sinnvoll, 11.12.2006:

Spiegel online: "Verschwiegene Zirkel"

Gérard Dine, französischer Hämatologe, kennt ebenfalls Fußball in Verbindung mit Doping, 9.12.2006:

le Monde: "Les problèmes de dopage dans le football sont connus depuis dix ans"

Auch aus hohen Funktionärskreisen hört man immer wieder, Doping brächte im Fußball nichts. Mario Thevis,  Leiter des Instituts für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln, weiß es besser, 8.12.2006:

KSA: „Epo hilft auch bei Fußballern“

 

 

Sportler, die sich offen, intelligent und fordernd gegen Doping aussprechen, sind selten zu hören, 8.12.2006: 

3athlon.de: Faris Al-Sultan mit 'Offenem Brief' an den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes Dr. Thomas Bach.

 

 

Leichtathletik-Manager Jos Hermens stellte Strafantrag gegen DLV-Präsident Clemens Prokop wegen des Verdachts der falschen Verdächtigung beziehungsweise der üblen Nachrede, 8.12.2006:

sportgericht.de: Strafantrag gegen DLV-Präsidenten Prokop

 

 

Souleymane Mbaye, WBA-Boxweltmeister, war offenbar auch Kunde von Fuentes, 6.12.2006:

le Monde: Le champion du monde de boxe français Souleymane Mbaye client du médecin

 

 

Die Sportler der DTU sprachen sich für eine Verschärfung ihres Dopingkontrollsystems aus, 8.12.2006:

DTU: Athleten fordern Blutkontrollen im Training

 

 

A.J. Smith, ehemaliger US-Junior Meister im Sprint, lehnte ein Angebot  von DC ab, da dieses Team Basso verpflichtete. Smith bezeichnet den Radsport als durch und durch dopingverseucht, hofft aber selbst clean weiterzukommen, 7.12.2006:

sun-sentinel: Back on bike, local cyclist blasts ‘dirtiest sport in the world’

 

 

UKsport hat ein Programm vorgestellt, das dabei helfen soll, Kinder dopingresitent zu machen, 7.12.2006:

uk sport: UK Sport launches Child Protection Policy 

 

 

Der USamerikanische Leichtathletikverband wird in Zukunft auch Trainer, die in Dopingaffairen verwickelt sind, sanktionieren können, 7.12.2006:

BBC: US athletics toughens drug stance

 

 

Paolo Bettini tritt lieber zurück als dass er sich zu DNA-Tests verpflichten lässt, 7.12.2006:

sport1.at: Weltmeister droht mit Rücktritt

 

 

Le Monde ist in Besitz von Dokumenten. die belegen, dass die spanischen Fußballclubs FC Barcelona, Real Madrid, FC Valencia und Betis Sevilla Kontakt zu Fuentes hatten. Vorliegende Dopingpläne entsprechen denen, die zu Liberty Seguros gefunden wurden, 7./8.12.2006:

Le Monde: Le Real Madrid et le Barça liés au docteur Fuentes

Tagesspiegel: Dopinggerüchte um Real und Barcelona

hierzu ein Interview mit Eufemiano Fuentes:

Le Monde: "On m'a menacé de mort trois fois"

 

 

Bereits in den 50er Jahren war Doping in Deutschland ein Diskussionsthema. Vieles spricht dafür, dass es gedopte Leichtathletik-Olympiasieger gab und unser siegreiches WM-Fussballteam mit Amphetaminen gepuscht war. Ein Beitrag des D-Funks zitiert eine interessante Doping-Studie aus dieser Zeit. Zudem wird deutlich, dass die Ehe Doping und Sport schon damals nicht unabhängig vom Wettstreit der politischen Systeme zu betrachten ist. Ein interressanter Beitrag, 3.12.2006:

dradio.de: Sportgespräch - Hintergründe der bundesdeutschen Dopingdebatte in den 1950er, audio

dradio.de: Sportgespräch

 

 

Jan Ullrich wird wohl nicht in Spanien zu einer Aussage vorgeladen. Ein möglicher Start bei deutschen Rennen ist damit jedoch nicht gegeben, 7./8.12.2006:

cyclingnews: Ullrich and Operación Puerto - the confusion continues

sport1.de: Ullrich auf der schwarzen Liste

 

 

Der ungarische Sprinter Gabor Dobos wurde wegen Dopings im Wiederholungsfall lebenslang gesperrt, 7.12.2006:

focus: Lebenslange Sperre für Ungarn Dobos

 

 

Der Fall Hondo könnte demnächst vom schweizer Bundesgericht beendet werden, 7.12.2006:

LR online: Swiss Cycling rechnet mit Sperre für Hondo

 

 

Von 20 Top-Athletenen des DLV werden Blutprofile angelegt zudem geht die öffentliche Auseinandersetzung zwischen DLV und DOSB um die Aufnahme der Besitzstrafbarkeit als Straftatbestand weiter. Wobei unklar bleibt, welche Haltung die anderen Sportverbände einnehmen. Offen ist auch die Frage, wie es mit der deutschen Ratifizierung der UNESCO-Konvention gegen Doping, die eine Besitzstrafbarkeit vorsieht, weitergeht. Die Ratifizierung dieser Konvention ist Voraussetzung für eine weltweite Harmonisierung des Anti-Dopingkampfes, 6.12.2006:  

Berliner Zeitung: SportJahr der Blockade

DLV: DLV will Blutprofile einführen

 

 

Die deutsche NADA hat noch nicht von der langen Diskussion um ein Anti-Doping-Gesetz profitiert. Weiter leidet sie unter chronischem Geldmangel und kann somit kaum Grundaufgaben erledigen, 6.12.2006:

Bietigheimer Zeitung/sid: Interview Augustin: Fürs perfekte System wäre das Zehnfache nötig

 

 

Am Center for Molecular Genetics der Universität von Kalifornien-San Diego School of Medicine, ist man dabei einen Gendoping-Nachweis mittels Blut-, Urin- und Speichelproben zu entwickeln. 5.12.2006:

USA today: New tool to catch sports cheats: Gene-doping test

 

 

Prof. Niethammer stellte erste Ergebnisse der von Jenapharm finanzierten Studie "Unterstützende Mittel - Doping im Staatssystem der DDR und die Rolle der pharmazeutischen Industrie" vor. Sein Vortrag wurde jedoch heftig kritisiert, eine würdige Berücksichtigung der Opfer scheint nicht gegeben, eher eine Reinwaschung der Verantwortlichen, 4./5./6.12.2006:

Berliner Zeitung: Service der Pillendreher

FAZ: Bleiben Opfern nur tausend Euro?

die Welt: Zynische Vergangenheitsbewältigung

TLZ: Keine zielgerichtete Forschung

OTZ: Auftragnehmer und Lieferant für Dopingmittel

 

 

Das IOC mahnt bei der italienischen Justiz einen baldigen Abschlussbericht in der Sache Mayer/Olympia Turin an, 4.12.2006:

globesports: IOC asks Italians to 'fast-track' Austrian doping probe from Turin Games

IOC: IOC Disciplinary Commission meets on the case of Walter Mayer

 

 

Im Rahmen des britischen Antidoping-Programms '100% Me' hat sich ein Radsport-U23-Team gebildet, dass unter diesem Namen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen antreten wird, 3.12.2006:

uk sport: UK Sport and British Cycling Join Forces Against Doping

die 100%Me - Kampagne: 100% ME Programme

 

 

Oscar Carmenzind wurde zu einer Strafe von SF 500 verurteilt, da er nicht aussagen möchte, woher er sein EPO bezogen hatte, 3.12.2006:

NZZ: Busse für Ex-Radprofi Camenzind

 

 

Katarina Bullin ist heute ein körperliches Wrack, Doping und unvorstellbare Durchhalteansprüche zerstörten ihr Leben, 3.12.2006:

Tagesspiegel: Gesundheitsschäden nach Plan

 

 

Richter Antonio Serrano bringt wieder Leben in die Affaire Operacion Puerto. Er ordnete angeblich u.a. an, dass der Abschlussbericht der Guardia Cicil von den Verbänden wieder für sportrechtliche Verfahren verwandt werden darf, 2.12.2006:

Berliner Zeitung: Ende der Schonzeit 

 

 

Peter Busse, Vorstandsvorsitzende der NADA, äußert sich im Interview zur Notwendigkeit einer schärferen staatlichen Gesetzgebeung, 2.3.2006:

Generalanzeiger: "Der Sportler ist in aller Regel Täter"

 

 

Auf einem Symposium in London war man sich einig, Bluttests und Blutprofile könnten das Kontrollproblem mildern, 1.12.2006:

uk sport:  More blood tests could boost drugs fight

 

 

Der Schweizer Verband möchte zu einer Entscheidung im Fall Ullrich kommen, 1.12.2006:

dpa: Schweizer ermitteln weiter gegen Ullrich

 

 

Marion Jones scheint persona non grata zu sein, 1.12.2006:

dpa: Euro-Meetings: Bann von Marion Jones erwogen

 

 

Auch Jockeys greifen zu unerlaubten Mitteln, 1.12.2006:

NZZ: Dopingproben im Turf nicht nur für Pferde

 

 

Nach der Einigung mit dem DOSB werden voraussichtlich einige DDR-Dopingopfer individuelle Klagen gegen Jena-Pharm einreichen, 1.12.2006:

spiegel online: Doping-Opfer wollen Jena-Pharm verklagen

 



NOVEMBER 2006

Großbritannien plant bis zu den Olympischen Spielen 2012 das Umgehen von Dopingkontrollen zu einem Straftatbestand zu machen, 1.12.2006:

the guardian: London urged to prosecute drug cheats

 

Der vorliegende, an die Verbände verschickte Ermittlungsbericht der Guardia Civil, auf dem die Suspendierungen beruhen, soll fehlerhaft sein laut Enrique Gómez von der Guardia Civil, zudem war das Übergeben des Dossiers wohl nicht richterlich autorisiert. 30.11./1.12.2006:

die Welt: Jetzt geraten die Ermittler ins Zwielicht

cyclingnews: Saiz concerned with Spanish Guardia Civil's "data processing errors"

as.com: LA GUARDIA CIVIL ACHACÓ A "ERRORES INFORMÁTICOS" LOS DIFERENTES INFORMES

 

 

Francisco Mancebo, auch aufgelistet als Fuentes-Kunde, wird 2007 im Continental Team Relax fahren, 30.11.2006:

Sporza: Mancebo kan zijn comeback maken bij Relax

 

 

Oscar Sevilla und T-Mobile haben sich gütlich außergerichtlich geeinigt, 30.11.2006:

elmundo.es: Sevilla y el T-Mobile evitan los juzgados

 

 

Den Sportlern der Olympischen Spiele in Peking drohen positive Proben, wenn sie chinesiches Essen zu sich nehmen, so eine Warnung aus China. Anabolika, Antibiotika und diverse andere Chemikalien werden offenbar großzügig bei der Nahrungsmittelproduktion eingesetzt, die Rückstände könnten dann zu bösen Überraschungen führen, 30.11.2006:

sie Welt: Angst vor der gedopten Peking-Ente

 

 

Einige italienische Topradsportler überlegen angeblich einen Boykott der Giropräsentation aus Protest gegen die Art und Weise, wie die Operacion Puerto gehandhabt wurde. Sie wenden sich dagegen, dass lediglich der Radsport und nicht auch andere Sportarten an den pranger gestellt werden, 30.11.2006:

procycling: Italians threaten boycott

 

 

Antoine Vayer sieht gegenwärtig bereits eine weitgehend Akzeptanz des Dopings unter Sportlern wie beim Publikum und anderen Gruppen. Die wenigen Erfolge im Antidopingkampf maskierten höchstens die Geamtsituation. 30.11.2006:

l'Humanité: Le dopage entre loi et foi

 

 

Richter Serrano hat die Vernehmung von Fahrern angeordnet, die in der Fuentes-Affaire auffielen. Die Aussagen können jeweils vor Ort geschehen, die Fahrer müssen dazu nicht nach Madrid. Mitte Dezember sollen die ersten Protokolle vorliegen, 30.11.2006:

ABC.es:  El juez llama a declarar a los ciclistas de la Operación Puerto

 

 

Auf einem Antidoping-Forum wurden noch einmal die Argumente für und wieder Antidoping-Gesetz und Besitzstrafbarkeit im Besonderen ausgetauscht, 30.11.2006:

DOSB: Auch Anti-Doping-Forum diskutiert kontrovers über die Besitzstrafbarkeit

 

 

Die WADA will, dass verstärkt das Umfeld der Sportler unter die Lupe genommen wird und bittet gezielt die außersportlichen Instanzen um UNterstützung, 29.11.2006:

reuters: World Anti-Doping Agency to target athletes entourage

 

 

Doping im Langlauf oder nur ein Versuch den Sport in Misskredit zu bringen? In Finnland wurden Dopingutensilien in Müllbehältern gefunden, 29.11.2006:

Live-Wintersport.com: Farce in Kuusamo: Weitere "Dopingutensilien" gefunden!

Live-Wintersport.com: Intrige gegen norwegische Wintersportler

 

 

Der französische Fußball-Nationaltrainer fordert kollektive Bestrafung des Teams in Dopingfällen. Er kenne keinen Athleten, der sich allein dope. Doping sei strukturell angelegt, der Sportler sei gleichzeitig Täter wie Opfer. Allerdings hält er Doping im Fußball für sinnlos, 29.11.2006:

France Football/AFP: Domenech: «Sanctions collectives»

 

 

Bei der kommenden Deutschland-Tour möchte man keine des Dopings verdächtigen Fahrer wie Ullrich und Basso dabeihaben. Auch Astana soll nur starten können, wenn das Team glaubwürdig einen Anti-Doping-Kurs vertritt, 29.11.2006:

ksta: Deutschland-Rundfahrt ohne Ullrich

 

 

Pad McQuaid, UCI, hat den spanischen Minister Jaime Lissavetzky um Intervention in Sachen Operacion Puerto gebeten. Er bezeichnete die neue Situation - EPO gefunden, aber alles blockiert - als lächerlich,  29.11.2006:

T-Mobile: UCI bittet spanisches Sportministerium um Hilfe

tsr.ch: l'UCI demande l'intervention du ministre espagnol des Sports

 

 

Die lebenslange Sperre von Genevieve Jeanson wurde von der USADA auf zwei Jahre reduziert. Damit wurde eine Auseinandersetzung vor dem CAS vermieden. Jeanson gab nie EPO-Konsum zu, 29.11.2006:

canada.com:  Montreal cyclist Jeanson accepts doping ban reduction from USADA

 

 

Die ungeklärte Blutdopingaffaire von den Olympischen Spielen in Turin zeitigt Folgen, den österreichischen Biathleten gehen die Sponsoren verloren, 29.11.2006:

Biathlon-online.de: Sorgen um Biathlon in Österreich

 

 

Das Gezerre um die Entschädigung der DDR-Dopingopfer scheint beendet, je 9250 € sollen sie erhalten, 29.11.2006:

Berliner Zeitung:  Die Gegenwart der Vergangenheit

die Welt: "Den Geschädigten geht es um ein Zeichen"

 

 

In der Springstein-Akten-Affaire geraten jetzt auch zwei Triathleten unter Dopingverdacht, 29./30.11.2006:

Tagesspiegel: Fragen an die Triathleten

FAZ: Vuckovic und Dittmer unter Dopingverdacht

 

 

Jonathan Vaughters sieht einen wesentlichen Grund, warum Sportler dopen, darin, dass die Erwartungen und Anforderunegn an diese falsch sind. Wenn sich hier nichts ändert , helfen auch alle Strafen und öffentlichen Ächtungen nichts. 28.11.2006:

cyclingnews:  A change of mentality

 

 

Von Springstein liegen Dopingmittelbestellungen seit 1998 vor, doch während dieser Zeit fiel nie ein von ihm betreuter Sportler damit auf. Es scheinen auch Mittel dabei gewesen zu sein, die selbst Dopingfahndern unbekannt sind. Springsteins Prozessakten zeigen viel Hilflosigkeit der Dopingkontrolleure, 28.11.2006:

Tagesspiegel:  Das Ausmaß des Betrugs

 

 

Jos Hermens, seit Jahrzehnten Top-Insider der Leichtathletikszene, weist alle gegen ih vorgebrachten Vorwürfe vehement zurück, 28.11.2006:

die Welt: Rätsel um den redseligen Niederländer

 

 

Evi Sachenbachers Blutwerte führen weiterhin zu Diskussionen, 24./25./28.11.2006:

SZ: Der Vulkan kommt zur Ruhe

NZZ: Blutige Angelegenheit

SZ: Der Fall "Sachenbacher" bleibt unklar

 

 

Zwei pakistanische Boxer wurden wegen positiver Cannabis-Proben lebenslang für internationale Wettkämpfe gesperrt, 26.11.2006:

the news: Dope-tainted Mehrullah, Faisal banned for life

 

 

Italien plant die gedopten Sportler wieder allein der Sportgerichtsbarkeit zu unterstellen, 26.11.2006:

stol.it: Regierung will Anti-Doping-Gesetz ändern

 

 

Richter Serrano möchte erreichen, dass alle in die Operacion Puerto verwickelten Fahrer unter Eid aussagen. Damit wären sie bei einem späteren Nachweis der Falschaussage juristisch zu belangen, 26.11.2006:

Tages-Anzeiger.ch: Radprofis sollen unter Eid aussagen

 

 

Die Todesrate bei italienischen Fußballern der 60er und 70er Jahre ist hoch. Vieles deutet auf Doping hin. Der Deutschlandfunk berichtete, 25.11.2006:

dradio.de: Verdächtige Todesfälle im italienischen Profi-Fußball, audio

 

 

Manzano beschuldigt den Anwalt von Manolo Saiz des Bestechungsversuchs. Ca. 150 000 - 180 000 € seien ihm geboten worden, damit er keine belastenen Aussagen in Sachen Operacion Puerto mehr macht. 25.11.2006:

el Pais: Manzano denuncia que el abogado de Saiz le ofreció dinero para que no le acusara

 

 

Die codierten Namen wurden bekannt, deren Blutplasma erhöhte EPO-Spuren ausweisen sollen: Klaus, Sevillano, Falla, Mari, Gemma und Nr. 18 Valv. Piti, 3 Beutel werden Oscar Sevilla zugeordnet. Nr. 18 könnte Valverde sein. Alle 99 Proben wurden nach weiteren Substanzen wie Wachstumshormone, Corticosteroiden, Insulin, Anabolika usw. untersucht, es wurde jedoch nichts gefunden. 25.11.2006:

Todociclismo: Identificados los apodos de los seis deportistas cuyas bolsas de sangre contenían EPO

 

 

Offenbar sind Blutbeutel mit erhöhten EPO-Werten Oscar Sevilla zuzordnen. Geprüft wird, ob die gefundenen Beutel mit den festen Blutbestandteilen nach London zur Untersuchung geschickt werden können. Das Labor in London ist als einziges in der Lage darin EPO nachzuweisen, Allerdings ist dieser Test noch nicht offiziell anerkannt, 25.11.2006:

as.com: DOS BOLSAS DE SANGRE CON EPO PERTENECERÍAN A SEVILLA

 

 

Zum ersten Mal wurde in Griechenland ein Sportler wegen Dopings zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der Gewichtheber Leonidas Sabanis, Bronzemetallgewinner bei den Olympischen Spielen in Athen, erhielt wegen Medikamentenmissbrauchs (Testosteron) eine Strafe von 6 Monaten auf Bewährung, 25.11.2006:

playfuls.com: Greek Weightlifter Gets Suspended Prison Sentence For Doping

 

 

Der RSV Schleswig-Holstein hat Leitsätze für die Ausbildung Jugendlicher entwickelt, 24.11.2006:

RSV S-H: Deklaration um dopingfreien Radsport

 

 

In Zuge der Ermittlungen um Eufemio Fuentes und Co. wurden gefundene und als hochverdächtig eingestufte Blutplasmabeutel auf EPO untersucht. 8 wiesen entsprechende Rückstände auf. Namenszuordnungen fanden nicht statt. Der Fund könnte dazu beitragen, dass die Anklage wegen Gefährdung der öffentlichen Gesundheit abgesichert wird, da durch das zusätzliche EPO in den Transfusionen die Fahrer einem erhöhten gesundheitlichen Risiko ausgesetzt seien. Saiz, der davon betroffen sein könnte, sieht es jedoch gelassen, die Einahme von EPO sei nicht verboten, nur moralisch verwerflich.  24.11.2006:

Berliner Zeitung: Verdächtige Konserven

ElPais:  Ocho bolsas de plasma con EPO 

emmundo: Ocho de las 90 bolsas de sangre analizadas en la 'operación Puerto' contenían EPO

 

 

Ein mit bekannten Namen hochrangig besetztes Podium diskutierte in Laval über die Dopingsituation. Resignation scheint die herrschende Stimmung gewesen zu sein, Bassons z.B. ist für eine Freigabe, 24.11.2006:

Haut Anjou: La loi du dopage règne

 

 

Betsy Andreu beschuldigt Lance Armstrong sich als Hacker betätigt zu haben und 2005 in ihren PC eingedrungen zu sein, 23.11.2006:

le Monde: Lance Armstrong est accusé d'avoir piraté plusieurs ordinateurs privés

 

 

Ein nationales Sportschiedsgericht könnte bald geschaffen sein. Es würde unabhängiger arbeiten als die existierende Verbandsgerichtsbarkeit, 22.11.2006:

sportgericht.de: Deutsches Sportschiedsgericht steht vor der Gründung

 

 

Zwischen Oscar Sevilla und T-Mobile kommt es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Das Verfahren wurde vom 3. 11. auf den 3.12. verschoben. 4.11.2006:

laverdad: Aplazado el juicio de Óscar Sevilla contra el T-Mobile hasta el día 3 de diciembre

 

 

Die ProTour-Teams haben bereits am 25.10, am Vorabend der Tour-Präsentation, den Beschluss gefasst, nicht an Rennen teilzunehmen (allen oder nur den GT?), an denen ein Team von Saiz starten will, ebenso bei Astana, falls dieses noch mit Saiz in Verbindung steht. Es sollen nur noch Fahrer eingestellt werden, die bereit sind zu DNA-Tests.  Álvaro Pino, Vicente Belda und Igor González de Galdeano wurden ebenfalls zu personas non grata erklärt. Zudem werden die Teams ihrem Ethik-Code treu beliben. DSC und CSC stimmten dieser Vereinbarung nicht zu! 23.11.2006:

ElPais: Boicoteo a Manolo Saiz

 

 

Prof. Ulrich Haas wirft das Handtuch. Seit Jahren arbeitete er in deutschen Kommissionen gegen Doping, engagierte sich für ein Anti-Doping-Gesetz. Jetzt fühlt er sich total ausgetrickst und einflusslos, 23.11.2006:

FAZ: Anti-Doping-Kämpfer Haas fühlt sich von Bach verheizt

Er arbeitet aber weiter in einer WADA-Kommission an der Weiterentwicklung des WADA-Codes. 22.11.2006:

Berliner Zeitung: Ganz hoch am Galgen

 

 

Jos Hermans, in die Leichtathletik-Affaire verwickelter Topsportler-Manager, wird es schwer haben, sich als unwissend in Sachen Doping hinzustellen, 23.11.2006:

NZZ: Wie tief steckt Jos Hermens im Dopingsumpf?

 

 

Eine umfangreiche Befragung ehemaliger Sportler, die im DDR-Dopingsystem steckten,  belegt, dass die körperlichen Schäden enorm sind. Sie widerlegt auch die immer noch vorgetragene Argumentation, die Gefährlichkeit von Dopingmitteln, insbes. Anabolika, sei nicht nachgewiesen. 23./24.11.2006:

TAZ: Tiefe Wunden

Berliner Zeitung: SportWunden und Verwundungen

die Welt: Viele ehemalige DDR-Leistungssportler können kaum noch stehen

 

 

Andrew Wyper, ein 21jähriger australischer Fahrer mit deutscher Lizenz, wurde in Sydnes zu 4 067 Aus$ verurteilt. Er hatte versucht Dopingsubstanzen aus Indonesien einzuführen. Sportrechtliche Sanktionen können noch folgen, 23.11.2006:

Radio New Zealand: Cycling champion on steroids import charge

procycling: Wyper case may be decided in Germany

 

 

Die Diskussion um ein deutsches Antidopinggesetz scheint sich im Kreis zu drehen, geht es vor allem um Machtspiele? 23./24.11.2006:

FR: "Es gibt Athleten, die munter vor sich hin dopen können"

ZDF: Keinen Schritt weiter

TAZ: Der gespaltene Sport

 

 

Der DLV hat ein drittes Sportrechtsverfahren eingeleitet, 22.11.2006:

DLV: Verfahren auch gegen Ulrike Urbansky

 

 

Nils Schumann streitet Doping ab und will mit dem DLV zusammenarbeiten, 22.11.2006:

FAZ: Schumann: „Nie Grenze des Erlaubten überschritten“

FAZ: Frank Thaleiser: „Ich will Fakten, Fakten, Fakten“

 

 

Pedro Delgado sieht den Radsport als Verlierer in der Dopingdiskussion, als die Sportart, die sich nicht gewehrt hat bzw. nicht wehrt. Doping ist für ihn zu kritisieren, wenn es die Gesundheit des Fahrers gefährdet, 22.11.2006:

VeloNews:A conversation with Pedro Delgado - Part II

 

 

Sportmediziner Walter Schmidt testet sein Verfahren der Hämoglobinmengenbestimmung auch an Schwimmern des DSV. Für einen Dopingnachweis kann dies aber nicht herangezogen werden, 22.11.2006:

Berliner Zeitung: Mit spitzer Nadel

 

 

Jos Hermens, der Manager von Schumann und Breuer, im Interview, 22.11.2006:

Tagesspiegel:  „Es ist etwas schief gegangen“

 

 

Dem österreichischen Fußballverband droht die Streichung sämtlicher staatlicher Fördergelder, wenn er nicht seine Statuten dem Antidopinggestz anpasst. Anlass gab der Fall Mayrleb, dessen Fall trotz positiver Probe eingestellt wurde, 21.11.2006:

Kurier: Schweitzer droht ÖFB

 

 

Der ehemalige Radsportler Thomas Frischknecht, nicht verwandt mit dem gleichnahmigen MTB-Fahrer, landete bei Ecstasy, dealte und rutschte komplett ab. Seine Geschichte, 21.11.2006:

Weltwoche.ch: Glamour-Fahrten in den Abgrund

20minuten.ch: CH-Radprofi: Ecstasy in die USA geschmuggelt

 

 

Der FC Barcelona gab bekannt, dass im letzten Jahr 4 Fahrer seiner Radsportabteilung während der Ronde de l'Isard in Frankreich positiv auffielen mit einem in Frankreich verbotenen Mittel, ihre Verträge wurden aufgelöst, 21.11.2006:

Hispanidad: El equipo ciclista del FC Barcelona desmiente el positivo por dopaje de cuatro de sus corredores

 

 

Manager Jos Hermens im Kurzinterview, 21.11.2006:

sid: Hermens: "Habe nichts Verbotenes getan"

 

 

Jesper Skibby, dänischer Radsportprofi von 1989 bis 2000, gibt in einem am Mittwoch erscheinenden Buch zu, ab 1991 mit Kortison, ab 1993 mit Epo und anderen Substanzen gedopt zu haben, 20.11.2006:

FAZ: Ehemaliger Radprofi packt aus

Ekstra Bladet: Jesper Skibby indrømmer dopingmisbrug

procycling: Skibby admits

 

 

Jean-François Lamour, französischer Sportminister wurde zum Vizepräsident der WADA gewählt, 20.11.2006:

NouvelObservateur: Lamour vice-président de l'Agence mondiale anti-dopage

 

 

Der DLV erstattete Strafanzeige gegen den spanischen Arzt Dr. Miguel Anguel Peraita und den holländischen Athletenmanager Jos Hermens und leitete ein Doping-Ermittlungsverfahren ein gegen Grit Breuer und Nils Schumann. Verdachtsmomente ergaben sich nach Einsicht der Strafprozess-Akten bez. Thomas Springstein. Dahinter scheint sich ein langjähriges von vielen Prominenten genutztes Dopingversorgungsunternehmen zu verstecken, 20.11.2006:

SZ: Der nächste schwere Verdacht

FAZ: Der DLV nimmt das Verfolgungsrennen auf

Tagesspiegel: Verdacht auf Doping

DLV:  DLV leitet Ermittlungsverfahren ein

DLV:  DLV erstattet Strafanzeige 

 

 

Die Bundesregierung unterstützt ein EPO-Forrschungsprojekt der Sporthochschule Köln, 20.11.2006:

FAZ:  Zusätzliche Mittel für Epo-Forschung

 

 

Die AIMEC, italienische Vereinigung von Radsportmedizinern, beschloss Fahrer, die zu Dopingkontrollen bestimmt wurden nach Rennen, von der Zieldurchfahrt bis zur Kontrolle zu begleiten. Zudem schlug sie vor, Blutkontrollen bis 30 Minuten vor dem Start einzuführen, 20.11.2006:

cyclingnews: Italian doctors call for escorts and amend anti-doping rules

 

 

Im Hamburger RS-Verband gab es nach der Cross-Affaire erste Konsequenzen, 17./18.11.2006:

abendblatt: "Ich lass mich nicht als Betrüger hinstellen"

die Welt: Nach Sickmüller-Affäre tritt Hamburger Verbands-Vize zurück

 

 

Die Universität Jena veranstaltet vom 30.11. bis 2.12. Workshop zur Geschichte des Dopings in Ost und West, 17.11.2006:

Jena Center: Doping in Ost und West 1960-1990 

Einladung

 

Ivan Basso stimmte einem DNA-Test zu, sofern dieser im Rahmen des spanischen Verfahrens von ihm verlangt werden sollte, 17.11.2006:

die Welt: Basso will sich einem DNA-Test unterziehen

 

 

Wie ist der Stand in Sachen Operación Puerto? Die FAZ gibt einen Überblick, 17.11.2006:

FAZ: Kommt Jan Ullrich ungeschoren davon?

 

 

Floyd Landis muss sich in Frankreich einem zweiten sportrechtlichen Verfahren stellen, 17.11.2006:

le Monde: Selon l'AFLD, Floyd Landis ne respecte pas la "procédure"

 

 

Der DOSB hat ein 10-Punkte Programm vorgelegt, mit dem Doping besser bekämpft werden soll, 16.11.2006:

DOSB: DOSB legt Anti-Doping-Aktionsplan vor

 

 

Trainer Grevor Grahams muss sich ab heute vor Gericht verantworten. Grahams hatte eine Spritze mit dem Designersteroid THG der USADA greschickt und damit die Balco-Affaire ausgelöst, 16.11.2006:

NZZ: Die Balco-Affäre ein Bumerang

 

 

Hajo Seppelt wurde für seine Dopingbeiträge in der ARD vom Netzwerk Recherche mit dem "Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen“ ausgezeichnet, 14.11.2006:

netzwerk recherche: „Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen“

 

 

Noch wollte niemand mit den Antidoping-Vertrauensleuten des DOSB sprechen, 15.11.2006:

bietigheimer zeitung/sid: Das große Schweigen im dunklen Walde

 

 

Der DSV stellte sein Antidopingprogramm vor. Er versucht eine Datenbank zu schaffen, in der langfristig alle Werte der Sportler gespeichert werden sollen. Die Sportler erhalten einen Athletenpass mit ihren Daten. Zudem beteiligt sich der Verband an einem Untersuchungsprojekt der WADA betreff Blutmanipulationen, 15.11.2006:

DSV: DSV ergreift im Kampf gegen Doping die Initiative

 

 

Evi Sachenbachers während der letzten Jahre gemessene Hämoglobinwerte wurden veröffentlicht, sie schwanken stark, 15.11.2006:

FAZ:  Die medizinischen Daten entlasten Evi Sachenbacher

 

 

Das Analyselabor in Châtenay-Malabry, in dem die Proben von Floyd Landis analysiert wurden, musste zugeben, dass die B-Probe falsch beschriftet war. Dies hätte aber keine Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit der Analyse. Zudem wurde von französischer Seite festgestellt, dass die Sicherung des elektronischen Systems mangelhaft ist. Wegen der falschen Emails, die im Namen des Labors verschickt wurden, wird polizeilich ermittelt, 15.11.2006:

le Monde:  Le laboratoire antidopage embarrassé par le cas Floyd Landis

dpa: Labor räumt Fehler bei Landis-Probennummer ein

 

 

Die IAAF arbeitet weiter daran die Erstsperre für Dopingtäter von 2 auf 4 Jahre zu erhöhen, 15.11.2006:

dpa: IAAF-Athletenkommission für Vier-Jahres-Sperre

 

 

Dick Pound, WADA, im Interview, über sein Buch und Doping im Allgemeinen, 13./15.11.2006:

cyclingnews: WADA chief interviewed about doping, new book

NPR: The Case Against Doping - das Interview zum Anhören

 

 

Eine amerikanische Studie legt nahe, dass nach der Entfernung eines Hodens infolge einer Krebserkrankung der Körper die Gonadotropin-Produktion erhöht um den Testosteron-Haushalt wieder auszugleichen. Die Forscher vermuten, dass sich so die Überlegeneheit von Lance Armstrong erklären ließe, 15.11.2006:

ND:  Krankheit als Weg

BioInfoBank: Metabolic clues regarding the enhanced performance of elite endurance athletes from orchiectomy-induced hormonal changes.

 

 

Rasmus Damsgaard, dänischer Dopingexperte, verantwortlich für das teaminterne Antidopingprogramm von CSC im Interview. Er kritisiert die Kontrollpraxis der UCI und hofft für die Zukunft auf individuelle Blutprofile aller Athleten, 15.11.2006:

die Welt:  "Maßnahmen sind nicht ausreichend und effektiv"

 

 

Werner Franke hat mit einer eidestattlichen Erklärung seinen Vorwürfen gegenüber Jan Ullrich Nachdruck verliehen, 14.11.2006:

Tagesspiegel: Nach Einsicht der Akten

 

 

Roland Augustin, Geschäftsführer der NADA, aüßert sich in einem ausführlichen Interview zu Fragen der Dopingkontrollen, zur finanziellen und personellen Situation der Agentur, zu damit verbundenen Fehlern und Versäumnissen, der Gesetzgebung und zu netten Sportlern, 14.11.2006:

taz: "Wir waren zu nett"

 

 

Team CSC hat jetzt sein teaminternes Antidoping-Programm vorgestellt, 13.11.2006:

cyclingnews: Riis details CSC's anti-doping plan 

 

 

Synacthen, ein Corticosteroid, kann jetzt auch, selbst in niedriger Konzentration, nachgewiesen werden. An der Kölner Sporthochschule wurde ein entsprechendes Testverfahren entwickelt, 13.11.2006:

BBC: Test to expose sports drug cheats

InterScience: Determination of Synacthen in human plasma...

 

 

Luziferase, das Enzym, welches das Glühwürmchen zum Glühen bringt, könnte bald helfen, neue Anabolika aufzuspühren. Ein entsprechendes Verfahren wurde jetzt zum Patent angemeldet, 13.11.2006:

uni-protokolle.de: Neuer Test soll Dopingsünder das Fürchten lehren

 

 

Wer war Schuld? In der Hamburger Cross-Affaire schieben sich die Verbände gegenseitig die Verantwortung zu, 12.11.2006:

abendblatt: Kontrollsystem war eine Farce

 

 

Pound und MyQuaid sind sich einig, es liegen genügend Beweise vor, um gegen Fahrer in der Affaire Puerto aktiv werden zu können. Pound meint, die Verbände hätten zu früh das Handtuch geworfen. Tygart von der USADA dagegen sieht ohne weitere Kooperation der spanischen Behörden wenig Möglichkeiten. Sandro Donati meint ebenfalls die Sache würde im Sand verlaufen, sieht jedoch (sarkastisch) einen Fortschritt darin, dass heute in Spanien überhaupt über Doping gesprochen wird, 11.11.2006:

NYT:  Full-Blown Drug Scandal Seems to Have Fizzled

 

 

Sportrechtsexperte Nikkels sieht die Diskussion um ein deutsches Antidopinggesetz zu sehr von Gruppeninteressen getragen. Dadurch würden gute Ansätze und Vorschläge unglaubwürdig. Das Hauptproblem sieht er momentan in einem Vollztugsdefizit, das auch in Zukunft mangels fehlender Finanzmittel im Falle von Gesetzesänderungen ein effektives Vorgehen gegen Doping verhindern wird, 11.11.2006:

FR: "Streit darf nicht zum Selbstzweck verkümmern"

 

 

In der Schweiz wird die Schaffung einer Nationalen Antidoping-Agentur auch vor dem Hintegrund der schwierigen finanziellen Situation und der damit verbundenen mangelnden Glaubwürdigkeit der deutschen NADA diskutiert, 11.11.2006:

NZZ: Unabhängigkeit contra Ineffektivität

 

 

Bei T-Mobile haben sich alle Fahrer zu DNA-Tests bereiterklärt, bei Gerolsteiner einige, Milram verzichtete bislang auf entsprechende Klauseln, 11.11.2006:

Radsport Aktiv: Gerolsteiner, T-Mobile: Verträge mit DNA-Klauseln

 

 

Es scheint bei dem Treffen der Fahrer, Teams- und UCI-Vertreter in Genf noch keine Einigung über DNA-Tests und Ethik-Codes erzielt worden zu sein. In Italien scheint es zudem nicht möglich, DNA-Tests legal über Verträge zu fordern, 11.11.2006:

FR:  Radprofis gegen Speichelproben

cyclingnews: Mum's the word after DNA meeting in Geneva

 

 

Cofidis-Affaire: Gaumonts Anwalt erneuerte die Vorwürfe gegenüber der Cofidis-Teamleitung und dem Verband von den Praktiken gewusst zu haben. Es hätte eine stillschweigende Akzeptanz gegeben. Die Urteilsverkündung wird am 19. Januar sein, 10.11.2006:

AFP: Cofidis et la FFC étaient au courant

Velo News: Attorneys in Cofidis trial plead for changes in cycling

 

 

Der belgische Radsportverband  hat eine Klage gegen den niederländischen Sportarzt Nikkels eingereicht, der pauschal belgische Radsportler beschuldigte seit den 90er Jahren EPO und Aranesp zu gebrauchen, 10.11.2006:

HLN.be:  Wielerbond dient klacht in tegen sportarts Nikkels

cyclingnews: Dutch doctor accuses Belgians of doping

sporza: "Voor Sven Nys steek ik mijn hand in het vuur"

 

 

Drei US-Sportler/innen wurden wegen nicht Erscheinens zu einer Dopingkontrolle zu Sperren von einem Jahr verurteilt, 11.2006:

USADA: U.S. CYCLIST RECEIVES ONE-YEAR SANCTION FOR RULES VIOLATION

USADA: U.S. CYCLISTS RECEIVE ONE-YEAR SANCTION FOR RULES VIOLATION

 

 

Cofidis-Prozess: Der Staatsanwalt forderte für die angeklagten Fahrer, bis auf Millar, symbolische Gefängnisstrafen auf Bewährung, die härteste Strafe, 4 bis 6 Monate Gefängnis wurde für den Pfleger Madejak beantragt, 9./10.11.2006:

AP: Cofidis: relaxe requise pour Millar, prison avec sursis pour les autres coureurs

l'Equipe: Relaxe, sursis, et...?

 

 

Radsport und Doping, eine ausführliche Zustandsbeschreibung der letzten Jahre:

Daily Peloton: Cycling’s Winter of Discontent The Reason Why

und mögliche Wege aus der Krise

Daily Peloton:  Cycling’s Winter of Discontent Part 2

 

 

Die UCI ist entgegen früherer Meldungen bereit Proben für DNA-Analysen herauszugeben. Zudem hat sie die WADA um Unterstützung gebeten. Die WADA wiederum arbeitet mit den Behörden in Spanien zusammen. Am 11.11. werden in Genf Vertreter von Fahrern, Teams, der UCI und DNA-Experten über das weitere Prozedere beraten, 9.11.2006:

cyclingnews: UCI to provide DNA records if Spanish judge requests

 

 

Cofidis-Prozess: Jean-Jacques Menuet, ehemaliger Cofidis-Arzt, scheint selbst keine harten Medikamente verabreicht zu haben, doch wusste er bescheid und half weiter, 9.11.2006:

Libération: Un médecin s'étonne du poids des gourous

l'Equipe: Les médecins ont parlé

 

 

Der Welt liegt der Mustervertrag eines ProTour-Teams vor, indem die Fahrer aufgefordert werden, jederzeit einem gentechnischen Test zuzustimmen und dabei auf juristische Mittel zu verzichten, 9.11.2006:

die Welt: Fahrer wehren sich gegen DNA-Tests  

 

 

Ivan Basso hat einen Vertrag bei Discovery Channel unterschrieben, damit wurde der ProTour-Ethik-Code unterlaufen,  9.11.2006:

the guardian: Armstrong confirms capture of Basso for his Discovery team

radsport-news: Riis sieht sich als Verlierer der Fuentes-Affäre

 

 

Der "Beirat der Aktiven", der sich zusammensetzt aus Sportlern aller Verbände des DOSB, wird Stellung beziehen zu Dopingfragen, 9.11.2006:

freiepresse: Gehör verschaffen zum Thema Doping

 

 

In Lausanne wurde eine Stiftung mit dem Namen "Stop-Doping“ gegründet. Ziel ist die Unterstützung von Forschung und Entwicklung neuer Analysemethoden in Sachen Doping im Spitzensport, 8.11.2006:

dopinginfo.ch:  Fondation Stop-Doping

 

 

Rechtsanwalt Siegfried Fröhlich, Spezialist für Sportrechtsfragen, glaubt daran, dass es zu Verfahren in der Affaire Puerto kommen wird, wundert sich aber über die fortbestehende ProTour-Lizenz von Manolo Saiz, 8.11.2006:

Radsport Aktiv: "Ullrich wird wahrscheinlich bestraft"

 

 

Ullrichs Juristen gehen davon aus, dass der spanische Verband für die Sportrechts-Doping-Verfahren in der Affaire Puerto zuständig ist. In Fällen, in denen keine direkten Dopingnachweise erfolgten, wäre nach UCI-Reglement der Landesverband zuständig, indem die Ermittlungen stattfänden, 7.11.2006:

cyclingnews: Ullrich back on the bike

 

 

Joachim Behle verteidigt sein Verhalten in der Sachenbacher-Schutzsperren-Affaire und fordert weiterhin die Abschaffung dieser Maßnahme, 7.11.2006:

N24: Behle: "Ein Theater, als ob es Doping wäre"

 

 

Philippe Gaumont erneuert im Cofidis Prozess die Anschuldigungen aus seinem Buch. So hätte er nur ein Rennen während seiner Karriere ungedopt gewonnen und der heutige Verbands-Mediziner Mégret habe ihm 1994 die erste Kortisonspritze gesetzt. 7.11.2006:

l'Equipe: Gaumont «balance»

die Welt: Prozess gegen Cofidis: Körperlicher Verfall, Wahnsinn und der Tod

VeloNews: Cofidis trial continues

 

 

Zum Stand der Affaire Operación Puerto, 7.11.2006:

Berliner Zeitung: Rückkehr der Verstoßenen

 

 

Bereits am 28.9. legte das Österreichische Olympische Komittee seinen Abschlussbericht über die Blutdopingaffaire während der Spiele in Turin vor. Dies blieb jedoch weitgehend unbekannt, 6.11.2006:

LIVE-Wintersport.com:  Dopingskandal Turin: Abschlussbericht des ÖOC liegt vor

Zusammenfassung des Untersuchungsberichts.pdf

 

 

In Nanterre stehen 10 Personen, darunter David Milar und Philippe Gaumont, wegen ihrer Dopingverwicklungen in der sog. Cofidis-Affaire vor Gericht, 6.11.2006:

Libération: Quand les cyclistes se fournissent tout seuls

guardian: Doping trial puts Millar in dock

 

 

Der niederländische Sportarzt Berend Nikkels beschuldigt die Crossfahrer, fast alle zu dopen, doch die Flamen seien besser als die Holländer und Franzosen präpariert. Er kenne keinen Weltmeister, der nicht verbotene Mittel genommen hätte. Er hätte Beweise, die Namen fielen jedoch unter das Berufsgeheimnis. Allerdings beschuldigt er namentlich Patrick Lefevere als Teamchef, der bestens Bescheid wüsste. Nikkels ist kein Gegner von Doping, im Gegenteil, er unterstützt Fahrer beim Dopen und hält EPO für völlig ungefährlich, 4./5.11.2006:

HLN:   Nederlandse arts: "Vlaamse crossers aan de epo"

SportWereld: Veldrittop niet onder de indruk van dopinguitlatingen Nederlandse arts Berend Nikkels

 

 

Wahrscheinlich wird es bereits Ende des Jahres einen anerkannten Test für das Verschleierungsmittel Protease geben, welches alle Proteinspuren im Urin vernichtet, 3.11.2006:

FAZ: Sauberer Urin, leichtgemacht

 

 

Zwischen 200 und 400 Sportler bzw. sporttreibende Personen starben 2005 in Frankreich den plötzlichen Herztod. 36% waren unter 40 Jahren alt, insgesamt 76% unter 60 Jahren. Radsportler waren am gefährdetsten mit 33% der Fälle. In dreiviertel der Fälle gab es zuvor keinerlei gesundheitliche Hinweise, 2.11.2006:

le Monde:  Entre 200 et 400 morts subites de sportifs par an en France

 

 

In Frankreich wird das neugegründete Institut Irmes (l'Institut de recherche biomédicale et d'épidémiologie du sport) die medizinischen Folgen des Hochleistungssports untersuchen, 2.11.2006:

le Monde: Le sport français se dote d'un nouvel outil de recherche médicale

 

 

Das spanische Antidopinggesetz ist auf dem Weg. Binnen sechs Monaten wird es inkraft treten. Dann ist Doping ein Straftatbestand und kann mit Gefängnis bestraft werden, 2.11.2006:

die Welt: Spanien verabschiedet Anti-Doping-Gesetz

 

 

Die Bundesregierung beabsichtigt das Arzneimittelgesetz dahingehend zu ändern, dass auch Methoden und nicht allein Stoffe verboten sind. Damit würde auch Blutdoping verboten sein, 2.11.2006:

ARD/sid: Koalition will Strafe gegen Blutdoping

 

 

Das in eine Dopingaffaire verwickelte Stevens-Racing-Team wird entgegen anderslautender Meldungen bis Ende des Jahres werterfahren. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch groß, dass bereits in den nächsten Wochen ein Sportrechtsverfahren gegen die Verdächtigen eröffnet wird, 2.11.2006:

abendblatt: Verfahren steht unmittelbar bevor

 

 

Durch Dopingmittel wurde Jörg Börjesson schwer krank. Heute kämpft er gegen den Missbrauch im Freizeitsport, 1.11.2006:

taz: "Ich war ein wandelnder Giftschrank" 

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum