Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Die Vergangenheit der Zukunft

von alon im Rahmen des Schreibwettbewerb 2006

 

 

 

Wir schreiben den 14.Oktober 2006. Irgendwo auf einer Landstraße in der Lombardei radeln zwei Fahrer über eine Nebenstraße. Kurz zuvor waren sie vom letzten wichtigen Rennen der Saison ausgestiegen, der Lombardei Rundfahrt. 

Einer hat ein Magenta Trikot an, der andere trinkt gerade ein Schluck Sprudel. 

Der erste heißt Rolf Aldag. Der andere Sebastian Lang.

 

 

Rolf Aldag: Hey, sag' mal, wie lang geht deine Saison den noch?

 

Sebastian Lang: War heut mein letztes Rennen. Deins auch??

 

Rolf Aldag: Meins auch. Die Saison war ja auch lang genug.

 

Sebastian Lang: Lang war sie bei mir auch ... und erfolgreich.

 

Rolf Aldag: Wo war deine Saison den bitte erfolgreich?

 

Sebastian Lang: Na ja, gut meine nicht. Aber die Saison meines Teams. Denk doch mal an die Ardennenklassiker.

 

Rolf Aldag: Ja gut, der Sieg von Davide beim Amsel Gold Race war echt nicht schlecht. Wie der mal wieder den Boogerd geschlagen hat!

 

Sebastian Lang: Vergess' nicht Fabi in Lüttich. Der wurde ja nur von Vino geschlagen.

 

Rolf Aldag: Na ja, aber eigentlich waren wir da erfolgreicher. Matze ist da doch dritter geworden und Nardello vierter...

 

Sebastian Lang: Aber mit über fünf Minuten Rückstand.

 

Rolf Aldag: Bei dem Frühjahrsprogramm von Nardello trotzdem 'ne Leistung. Der war doch auch schon in Flandern vorne.

 

Sebastian Lang: Vorne? Bis es dann in Flandern und bei Paris - Roubaix mit dem richtigen Rennen losging! Aber dann...?

 

Rolf Aldag: Dann war sein Job doch erledigt und Wese war dann ja der Kapitain.

 

Sebastian Lang: Ja ja...ich kenn die Geschichte mit eurem Material. Warum kauft ihr eigentlich nicht mal andere Schuhe für Roubaix

 

Rolf Aldag: Ist halt nicht unser Lieferant. Jedenfalls kam dann irgendwann der Giro. Mein Teamkollege Honchar war da ja in den Top Ten.

 

Sebastian Lang: Na, und? Wen interessiert den noch der Giro?

 

Rolf Aldag: Stimmt. Die Tour zählt. Und Ulle hat sich da ja wohl ganz klar weit vor eurem besten platziert.

 

Sebastian Lang: Ulle wurde wieder mal Zweiter. Gratulation, von der Presse gefeiert als Niederlage des Jahres...

 

Rolf Aldag: Und der Etappensieg im Zeitfahren.

 

Sebastian Lang: Selbst wir hatten mit Totschnig mehr Etappensiege als ihr!

 

Rolf Aldag: Die "Geschenke" von Basso.

 

Sebastian Lang: Immerhin war von euch keiner so stark da mitzuhalten...

 

Rolf Aldag: Dafür wart ihr dann bei der Vuelta nicht stark genug um an Jan dranzubleiben.

 

Sebastian Lang: Nö, guck dir doch mal unser Vuelta Team an.  Wir hatten doch unser Interesse auf die Deutschland Tour gelegt.

 

Rolf Aldag: Ach ja?

 

Sebastian Lang: Ja und das war ja auch erfolgreich. Gesamtsieg und Königsetappe. Was will man mehr?

 

Rolf Aldag: Ach ist ja gut... War ja doch irgendwie ein erfolgreiches Jahr für Deutschland.

 

Sebastian Lang: Zumindest für die deutschen Teams. Wenn wir die deutschen Ergebnisse angucken, war es ja nicht so erfolgreich. Aber ist ja egal, zum Glück zählen im Radsport die Teams und nicht die Fahrer.

 

Rolf Aldag: Aber für die Werbung ist es besser wenn ein Deutscher gewinnt...

 

Sebastian Lang: ...oder zweiter wird. Guck mal wer da von Milram kommt!

 

Erik Zabel: Hi, wie gehts? Endlich ist die Saison vorbei - keine 2.Plätze 

mehr!

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum