Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping



AUGUST 2005

Alessandro Donati, italienischer Anti-Doping-Experte, hält die l'Equipe-Veröffentlichung zu Armstrong für glaubwürdig und unterstellt dem Radsport zu fast 100% Doping, 31.8.2005:

die Zeit: Epo allein reicht nicht

 

 

Warum wurden die positiven Tests erst jetzt veröffentlicht? Sind die Tests überhaupt gültig? Welche Sanktionen sind noch möglich? Einige Antworten gab es im ZDF-Sportstudio am 27.8.2005:

ZDF: Wer sind die anderen Sechs?

 

 

Rolf Järmann, der vor einigen Jahren mit einem Dopinggeständnis (siehe hier) Aufmerksamkeit erregte, äußert sich in einem Interview zum Jahr 1999 und Armstrong, 28.8.2005:

FAZ:  „Ohne Dopingkontrollen gäbe es tote Sportler”

in folgendem Video spricht er ausführlicher:

interpool.tv: über das Schweigen im Fahrerfeld, die Rolle der Teamärzte und wie er zum Doping kam

 

 

Für David Walsh, Autor des Buches L.A. Confidential, gibt es mittlerweile keine Zweifel mehr daran, dass Armstrong 1999 mit EPO gedopt war. Durch die jüngsten Enthüllungen werden nur die Aussagen in dem Buch bestätigt. 28.8.2005:

die Welt: Der Skandal hat sechs Jahre Verspätung

 

 

Nach Aussagen des Ex-USPS-Pflegers Ron Jongen und des Ex-Fahrers Jonathan Vaughters gab es 1999 vor dem Tour-Start Beunruhigung im Team wegen sehr hoher Hämatokrit-Werte der Fahrer, 28.8.2005:

cyclingnews: Ex-USPS soigneur speaks

 

 

Jacques de Ceaurriz, verantwortlich für die Urin-Nachuntersuchungen auf EPO, die Armstrong belasten, im Interview: Danach wurden in Zusammenarbeit mit der WADA die Proben von 1998 und 1999 mit einem verfeinerten Nachweisverfahren untersucht. 1998 waren von 70 untersuchten Proben 40 positiv, 1999 wiesen von 80 untersuchten 12 EPO Spuren auf. 25.8.2005:

süddeutsche.de: "Das ist kein schwieriger Fall – sondern ein eindeutiger"

 

 

Ein deutsches Anti-Dopinggesetz wird es wohl nicht geben, daher sollten zumindest sog. 'Staatsanwaltschaften Doping' eingerichtet werden, so ein Vorschlag, 27.8.2005:

Berliner Zeitung: Erfolge nur auf Zufallsbasis

 

 

Die Fragen und Vermutungen rund um die nachträglichen EPO-Tests und die Veröffentlichung der Ergebnisse werden immer lauter. Einige Stimmen, 27.8.2005:

spiegel-online: Jede Menge Merkwürdigkeiten

BerlinOnline: Frostige Enthüllungen

die welt: Tücken im Dopingfall Armstrong

FAZ: Hoffnung aus dem Eis

 

 

Prof. W. Schänzer, Köln, zu der Nachweisbarkeit von EPO und der Relevanz der Ergebnisse, 23.8.2005:

spiegel.online:  "Epo lange nachweisbar"

 

 

Interview mit J.-P. de Mondenard zum Fall Armstrong und der Dopingsituation im Allgemeinen. Er erwähnt, dass seit 2000 auf Initiative der UCI eine dritte Probe eingelagert wird, womit auch in späteren Fällen eine B-Probe ermöglicht werden kann, 23.8.2005:

Sport24.com: «Des résultats accablants»

 

 

Warum wurde erst jetzt nach der Tour 2005 das Ergebnis der positiven Proben von Armstrong bekannt gegeben? Michel Dalloni von der l'Equipe erklärt dies mit der Dauer der Recherchen, 23.8.2005:

le Monde: L'impunité de Lance Armstrong en question

 

 

War Lance Armstrong während der Tour de France 1999 mit EPO gedopt? 6 nachuntersuchte Urinproben lassen angeblich daran keinen Zweifel. Von weiteren Fahrern sollen ebenfalls positive Tests vorliegen, 23.8.2005:

l'Equipe: ARMSTRONG DANS LA TOURMENTE

le Monde: De nouvelles accusations de dopage visent Lance Armstrong

FAZ: Zeitung: Armstrong war bei Tour de France '99 gedopt

 

 

Der IAAF ist empört über die Äußerungen von Prof. Franke zu unwirksamen Dopingkontrollen des Leichtathletikweltverbandes, 17.8.2005:

FAZ: Franke soll Dokumente offen legen

 

 

Fabrizio Guidi, Phonak, wurde bei einer Trainingskontrolle positiv auf EPO getestet, 17.8.2005:

NZZ: Erneut ein Dopingfall im Schweizer Phonak-Team

 

 

Prof. Werner Franke kritisiert den IAAF bezüglich seines Antidopingkampfes heftig als ineffektiv und die Dopingrealitäten ignorierend, 16.8.2005:

spiegel: "Voller Verachtung für den Weltverband" 

 

 

Das Verbot von Infusionen wirft noch einige Fragen auf. Die WADA ist dabei Richtlinien zu finden. Matthias Kamber von der schweizer Fachkommission für Dopingbekämpfung erläutert die schweizer Interpretation, 12.8.2005:

dopinginfo.ch: Intravenöse Infusionen

 

 

Auf der WADA-Antidopingliste stehen seit Anfang des Jahres Infusionen als verbotene Methode. Bei der Leichtathletik-WM wurde zwei tschechischen Zehnkämpfern zweifellos Infusionen während des Wettkampfes verabreicht und werden nun als erlaubt interpretiert. Offenbar müssen die Richtlinien konkretisiert werden, 12.8.2005:

NZZ: «Keine Strafe absehbar»

Tagesspiegel:  Gut gezuckert

 

 

Bei der Leichtathletik-WM in Helsinki wird auch auf Wachstumshormone kontrolliert, doch ohne Konsequenzen für die Sportler. Der Test ist noch nicht sicher und gerichtsfest, 11.8.2005:

NZZ: Nur Augenwischerei

 

 

Das ZDF weist die Vorwürfe gegenüber Poschmann zurück, wonach dieser Dopingmeldungen über das Team Gerolsteiner unterdrückt hätte, 9.8.2005:

ZDF: ZDF weist Deutschlandfunkbericht zurück

 

 

Triathlet Rutger Beke wurde vom EPO-Missbrauch freigesprochen. Durch die Produktion körpereigener Eiweißstoffe könnte der EPO-Test fehlerhaft sein, 9.8.2005:

sportgericht.de: Belgier Beke aus Mangel an Beweisen freigesprochen

 

 

Bei einem finnischen Diskus-Trainer wurden vor dem WM im Haus Dopingmittel gefunden, 8.8.2005:

Berliner Zeitung:  Hormone im Hause

 

 

Wolf-Dieter Poschmann vom ZDF wurde vorgeworfen, in Verbindung mit Nebentätigkeiten journalistisch unsauber gearbeitet zu haben. Das ZDF dementierte dies (s.u.). Ralf Meutgens, auf den die Vorwürfe mit zurückgehen, präzisiert, 5.6.8.2005:

NZZ: Verdacht im ZDF

interpool.tv: Gerolsteiner, Doping und die journalistische Wahrhaftigkeit  

 

 

Anabolika im Freizeitsport sind weitverbreitet, so eine noch unveröffentlichte Studie der Universität Tübingen. Zudem floriert der Handel mit Mitteln aus China, den Niederlanden und den baltischen Staaten, 4./5.8.2005:

Ärzte Zeitung: Doping-Forscher Franke warnt vor Anabolika im Freizeitsport

Ärzte Zeitung: Jeder 7. Amateur nimmt Anabolika

 

 

Helmut Digel, IAAF Vize-Präsident, nimmt Stellung zu den von den Leichtathleten vorgeschlagenen Verschärfungen im Anti-Dopingkampf, 5.8.2005:

die Welt:  "Die Abschreckung müßte viel größer sein"  

 

 

Rutger Beke hat immer behauptet, nicht mit EPO gedopt zu haben. Jetzt kommen Zweifel an der Genauigkeit des Tests auf, 3.8.2005:

vrtnieuws: Dopingfall Rutger Beke - Epo-Tests zu ungenau?

 

 

Der internationale Leichtathletikverband IAAF setzt sich für 4-Jahres-Dopingsperren bei Erstvergehen ein. Zudem sollen am Ende des Jahres Namenslisten mit den durchgeführten Dopingkontrollen pro Athlet veröffentlicht werden, 3.8.2005:

NZZ: Längere Strafen für Dopingsünder

Berliner Zeitung: Punktsieg im Doping-Kampf

 



JULI 2005

In Großbritannien versuchen Dopingexperten psychologische Profile von Personen zu erstellen, die besonders anfällig für Doping sind. Ziel soll zum einen die Prävention sein, zum anderen wäre es damit aber auch möglich, gezielter Kontrollen durchzuführen, 31.7.2005:

Telegraph: Profiling will put potential cheats in the frame

 

 

Erwin Bakker, Mountainbiker beim Team Heijdens-Ten Tusscher, wurde durch eine Trainingskontrolle des EPO-Dopings überführt, 30.7.2005:

cyclingnews: Bakker positive for EPO

 

 

Die Arbeitsgruppe Ethik der WADA hat sich ein neues Programm mit den Schwerpunkten Prävention und Information gegeben, 27.7.2005:

dopinginfo.ch: Arbeitsgruppe Ethik und Erziehung der WADA

 

 

Die WADA gab neue Untersuchungen zum EPO-Test in Auftrag. Grund ist, dass bei Sportlern ein Profil festgestellt wurde, das sich sowohl von dem der negativen als auch positiven Analyseergebnissen unterscheidet. Die möglichen Ursachen sind bislang unklar, 27.7.2005:

le Monde:  L'AMA lance des recherches complémentaires sur l'EPO

 

 

Kurz vor der Tour de France 2005 entließ das Team Gerolsteiner einen Physiotherapeuten, nachdem das Dänische Fernsehen von Emails berichtete, in denen jener sich nach der Wirkungsweise von Dopingmitteln erkundigt hatte. Die Mail liegen vor:

interpool.tv: Die Gerolsteiner Doping-Mails 2001-2002

 

 

Andrea Del Biaggio, Team LPR, wurde wegen EPO-Dopings für sanktioniert, 25.7.2005:

Suisse Oympic: Andrea Del Biaggio (Rad) für zwei Jahre gesperrt

 

 

Die US-amerikanische Sprinterstaffel kann ihre olympische Goldmedaille von 2000 behalten, obwohl Jerome Young des Dopings überführt wurde. Dies hat das CAS aufgrund der damals geltenden Bestimmungen des internationalen Leichtathletikverbandes entschieden, 21.7.2005:

FAZ: Michael Johnson endlich am Ziel

 

 

Quo vadis Tour de France, Hochleistungs(rad)sport? Nicht allein die Frage ob gedopt wird oder nicht, stellt sich, sondern auch die nach dem Stellenwert des Sportideals. Ein Interview mit Mandard, le Monde-Journalist, 20.7.2005:

le Monde:  le Tour de France est-il plus propre ? 

 

 

Antje Misersky, ehemalige Langläuferin und Biathletin, erhielt vom Verein Doping-Opfer-Hilfe für ihre Weigerung am Dopingprogramm der DDR teilzunehmen, die Heidi-Krieger-Medaille, 22.7.2005:

Tagesspiegel:  Auszeichnung für Dopingopfer

 

 

Eine weitgehende Aufklärung der DDR-Dopingpraxis stößt auf große Hindernisse, da wichtige Begleitstudien, wie Dissertationen verschwunden sind, 21.7.2005:

Berliner Zeitung: Doktor ohne Doktorarbeit

 

 

Vielleicht kommt es zwischen den DDR-Dopingopfern, dem NOK und Jenapharm zu einer außergerichtlichen Einigung, 19.7.2005:

mz-web: Schlichtungsverfahren für DDR-Doping-Opfer

 

 

Die italienische Regierung und das IOC suchen eine Lösung um die Diskrepanzen zwischen dem italienischen Antidoping-Gesetz und dem entsprechenden olympischen Reglement zu finden. In Italien ist Doping ein Straftatbestand, für den die Gefängnisstrafe droht. Das internationale (WADA-Code) sieht solches nicht vor, 19.7.2005:

CNN: Italy seeks Olympic drugs solution

 

 

Contes Teilgeständnis und Akzeptanz einer viermonatigen Sperre behindern weitere Ermittlungen auch von USADA und WADA, da die staatsanwaltlichen Ermittlungsunterlagen ab sofort unter Veschluss gehalten werden, 17.7.2005:

FAZ: Contes Geständnis ist kein Sieg - weitere Aufklärung erschwert

 

 

Danilo Hondo hat vor dem CAS Einspruch gegen seine Sperre eingelegt, ebenso wie UCI und WADA, 17.7.2005:

ARD: Hondo wehrt sich gegen Sperre

 

 

Dario Frigos Vater sucht seinen Sohn, um den er Angst hat. Dabei spart er nicht mit Vorwürfen an die Radsportszene, 17.7.2005:

procycling:  Frigo's father: I lost Dario to doping

 

 

Victor Conte, Balco-Chef und Mitversursacher eines der größten Doping-Skandale der USA hat sich mit der Staatsanwaltschaft auf eine 4-monatige Gefängnisstrafe geeinigt, 15.7.2005:

spiegel-online: Balco-Boss Conte geht ins Gefängnis

 

 

Die spanische Triathletin Virginia Berasategui Luna ist des EPO-Dopings überführt worden, 15.7.2007:

NZZ: Und wieder eine Dopingsünderin

 

 

Die Stimmen werden immer häufiger, die sich darüber wundern, dass die Tour de France die schnellste aller Zeiten bislang ist. Reicht als Erklärung der Rückenwind, das gute Wetter, besseres Material und optimierte Vorbereitung? Vor allem in Frankreich unterstellen viele unverholen teamspezifisches und verbreitetes Doping, 15.7.2004:

l'humanité: « Le Tour est à deux vitesses »

le Monde: les mentalités changent, la suspicion demeure

Guardian Unlimited: Victory for the red, white and clean

 

 

Dario Frigo wurde in Frankreich verhört und musste die Tour de France verlassen. Im Auto seiner Frau wurden Dopingsubstanzen sichergestellt, 13.7.2005:

cyclingnews: Frigo busted, out of Tour

 

 

Mike Anderson, ehemaliger Vertrauter von Lance Armstrong, bleibt bei seinen Doping-Anschuldigungen, 12.7.2005:

le Monde: "Armstrong trompe le public et le cyclisme"

 

 

Die FDB der Schweiz veröffentlichte die Ergebnisse der Dopingkontrollen im 2. Quartal 2005, 14.7.2005:

dopinginfo.ch: Dopingkontrollen 2. Quartal 2005

 

 

Der Australier Mark French, in einem aufsehenerregenden Verfahren des Gebrauchs und des Handels mit Dopingprodukten für schuldig befunden, wurde vom CAS freigesprochen, 12.7.2005:

cyclingnews: Mark French cleared

 

 

Die Sperre von Michael Van Staden, des bislang jüngsten EPO-Nutzers, wurde vom CAS auf 6 Monate reduziert, eine Begründung fehlt noch, 11.7.2005:

CyclingNews.com: Van Staden disqualified and suspended

 

 

Die FIFA hat den Weltantidoping-Code der WADA unterschrieben, die Praxis zeigt dies jedoch nicht. Mexiko sperrte die beim Confed-Cup des Nandrolon-Dopings überführten beiden Spieler jeweils nur ein Jahr, auch in anderen Fällen weigert der Verband sich an die Zweijahressperren zu halten. Dick Pound von der WADA droht ganz offen mit der Möglichkeit die WM 2006 platzen zu lassen, 5. 7.2005:

NZZ: Pound erhöht Druck auf die Fifa

 

 

Philippe Gaumont, geständiger Dopingsünder und Hauptzeuge in der Cofidis-Affaire, hat seine Erfahrungen veröffentlicht. Ein Portrait, 4.7.2005:

TAZ: Gewinner auf die krumme Tour

 

 

Wissenschaftler der Freien Universität Brüssel möchten, dass das Anti-Rauchermittel Zyban auf die Dopingliste kommt. Untersuchungen hätten gezeigt, dass z. B. bei warmen Wetter bei Zeitfahren eine Leistungssteigerung bis zu 9% möglich sein kann, 2.7.2005:

Sporza:   Antirookpil moet op de dopinglijst komen"

 

 

Demnächst wird Taylor Hamiltons Fall vor dem CAS verhandelt werden. Greift sein Erklärungsversuch mit dem 'verschwundenen Zwilling'? 1.7.2005:

Ärzte Zeitung: Kreative Erklärung für positiven Doping-Test: Chimärismus

 

 

Die französische Regierung scheint zusätzliche Trainingskontrollen durchzuführen. Den Anfang machte sie mit Lance Armstrong: 1.7.2005:

cyclingnews: French government random dope control tests one rider: Lance Armstrong

 

 

Die schweizer Triathletin Brigitte McMahon wurde des EPO-Dopings überführt, angeblich benötigte sie es aus therapeutischen Gründen, auch wenn sie zur Selbstmedikation gegriffen habe, 1.7.2005:

nachrichten.ch:  McMahon gesteht EPO-Doping

NZZ: Olympiasiegerin McMahon gesteht EPO-Doping

 

 

Das Team Gerolsteiner musste einen Pfleger entlassen, nachdem das dänische Fernsehen darüber berichtet hatte, dass dieser sich per Email nach der Wirkungsweise von Dopingprodukten erkundigt hatte, 1.7.2005:

netzeitung: Dopingvorwürfe gegen Gerolsteiner-Pfleger

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum