Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

The Same Procedure as Every Year

Tick's Blick, 17.2.2005

 

Manche Dinge ändern sich, manche nicht. Einige Leute werden krank, andere Leute tänzeln im Fernsehen herum und manche wiederum gewinnen einfach weiter…

An einem Punkt im letzten Herbst gab es Gerede darüber, ob CSC möglicherweise keine Pro Tour-Lizenz bekommen würde, dass sie einen neuen Sponsor benötigten und dass ihnen das Geld ausginge… schickten sie nicht auch gerade Jörg Jaksche zurück zu den Spaniern als eine Art „Sparmaßnahme“?

 

Nun ja, was auch immer CSC nicht hat – ihnen mangelt es sicherlich nicht an Ergebnissen. Bjarne Riis hat bereits seine gewöhnliche Frühjahrs-Magie ausgearbeitet, beginnend mit der Katar-Rundfahrt. Dort in der Wüste gewann das Team zwar „nur“ eine Etappe, dominierte aber schlussendlich die Gesamtwertung mit den Plätzen 1, 2, 3, 6 und 7 - ganz zu schweigen von der Wertung für den besten jungen Fahrer und der Mannschaftswertung, die ebenfalls gewonnen wurden.

 

CSC gewann die “Tour Med” im letzten Jahr, samt einem Etappensieg, der Mannschaftswertung, sowie den ersten drei Plätzen in der Gesamtwertung. Geradezu bemitleidenswerte Resultate im Vergleich mit diesem Jahr: Jens Voigt gewann drei Etappen, führte die Gesamtwertung von der ersten bis zur letzten Etappe an, das Teamzeitfahren wurde gewonnen und die Positionen 1, 2, 4 und 9 im Endklassement besetzten... klar, CSC-Fahrer. Ach ja – und die Punkte-, sowie die Mannschaftswertung, ebenso wie das Klassement des besten Jungprofis nahm man so nebenbei noch mit.

 

Offen bleibt die Frage, ob sich das Team im Frühjahr nicht bereits kaputt fahren wird oder hat es gar noch Reserven für den Rest der Saison übrig?

Wie verlief denn die Saison im letzten Jahr nach dem furiosen Start? Hmm… nun – wie hieß der junge Kerl noch mal, der Dritter der Tour de France wurde...

 

Wenn wir schon mal von der Tour sprechen: Die zwei großen Protagonisten haben bereits wieder Schlagzeilen gemacht, wenngleich auf verschiedenste Art und Weise. Während Lance Armstrong eine Menge Fernsehzeit und öffentliches Interesse gewidmet bekam, waren die Nachrichten über Erzrivale Jan Ullrich hingegen nicht ganz so positiv, so er doch (Überraschung!) wieder einmal krank wurde und sein Training unterbrechen musste, bevor er (Überraschung) wieder auf die Beine kam und das Training von neuem begann.

 

Nun – wenigstens waren Ullrichs Schlagzeilen mehr oder minder sport-bezogen. Dies lässt seine Fans hoffen, dass sich Armstrong auf das „high life“ des Show Business konzentriert und sein Training dabei vernachlässigt…

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum