Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Saisonbilanz: De Nardi 2004

Beitrag von Steamboat, 25. November 2004

 

Bei De Nardi handelte es sich im Jahre 2004 um ein kleines italienisches Team. Man musste die Erwartungshaltung für dieses Jahr von vorne herein niedrig ansetzten, da für diesen Rennstall neben dem exzellenten Zeitfahrer Honchar kaum klangvolle Namen fuhren.

 

Man hoffte auf einen Etappensieg von dem Ukrainer Honchar beim Giro im Zeitfahren und vielleicht noch auf eine gute Platzierung im Endklassement. Wenn am Ende ein Top Ten-Platz herausgekommen wäre, dann wäre das schon als Erfolg zu werten gewesen. Honchar tat dem Team den Gefallen und entschied tatsächlich eine Etappe für sich. Auch ein Top Ten Platz sprang heraus. Er belegte etwas überraschend den 2. Rang, was die Erwartungen komplett übertraf. Und dieser Podiumsplatz entsprang nicht etwa einem Massenexodus vieler Spitzenfahrer; Honchar belegte den zweiten Platz vor Titelverteidiger Simoni, der allerdings aus teamtaktischen Gründen die eine oder andere Sekunde liegen lassen musste, damit Teamkollege Cunego Giro-Sieger wurde. Honchar war gerade auf den Bergetappen meist auf sich allein gestellt, was die Leistung eher noch unterstreicht. Der beste Teamkollege, Borghi, belegte den 28. Platz und De Nardi wurde in der Endabrechnung neuntbestes Team. Beim Giro konnte ferner Cadamuro, ein spurtstarker Mann, bei der 4. Etappe den 3. Platz belegen und Honchar erreichte bei der 18. Etappe ebenfalls einen 3. Platz. Beide sorgten auch noch für einige weitere Top Ten Platzierungen bei den Giro-Etappen, auf die hier aber nicht näher eingegangen wird.

 

Wenn der Giro als das Highlight gesehen werden muss, dann bleiben die Ergebnisse bei den Weltcuprennen eher etwas im Hintergrund. Das Team konnte dank Honchar mehrfach Weltcuppunkte bei den Rennen sammeln (13. bei Zürich-Metzgete, 17. bei den HEW-Cyclassics, 18. bei der Lombardei-Rundfahrt und 24. beim Amstel Gold Race). Auch Gobbi (22. bei Mailand-San Remo und bei den HEW-Cyclassics) und Borghi (18. bei Züri-Metzgete) sammelten mit, so dass De Nardi inoffiziell 48 Weltcuppunkte einstreichen konnte. Das Ergebnis ist zwar nicht berauschend, muss aber für das Team schon als akzeptabel eingestuft werden. Ferner gelang Giordani beim HC-Rennen Giro del Lazio ein 20. Platz.

 

Bei den HC-Rundfahrten war man indes auch nicht allzu erfolgreich. Honchar belegte Platz 28 bei Tirreno-Adriatico und der Usbeke Nuritdinov als bester seines Teams kam über einen 50. Platz bei der Volta Ciclista a Catalunya nicht hinaus. Immerhin gelang Lorenzetto bei der 6. Etappe von Tirreno-Adriatico ein 4. Platz und bei der 7. Etappe der Volta Ciclista a Catalunya gar ein 2. Platz.

 

Gesamterfolge bei Rundfahrten blieben aus, dafür konnte das Team einige Ein-Tages-Rennen für sich entscheiden. Bei Veenendaal-Veenendaal (1,2) siegte Cadamuro ebenso wie beim Doha International GP (1,3). Auch Gobbi entschied ein Rennen für sich (Giro de Friuli (1,3)). Abgerundet wurden die Erfolge durch Etappensiege von Gasparre (bei Settimana Ciclistica Internazionale) und durch Cadamuro (bei der Tour of Qinghai Lake) in 2.3 Rennen. Nuritdinov wurde usbekischer Meister auf der Straße und der Slowake Jurco gewann die nationale Meisteschaft im Zeitfahren.

 

Das Team wird nächstes Jahr als Domina Vacanze-De Nardi bei der Pro Tour am Start sein. Das Team wurde u.a. mit dem Deutschen Ludewig und den Italienern Belli, Celestino, Quaranta, Furlan, Valoti und Fertonani verstärkt, so dass man auch konkurrenzfähiger sein wird. Das Team verlassen haben werden dann u.a. Gasparre, Wegelius und Giordani. Auch wenn der Giro bisher noch nicht zur ProTour gehört, gilt die Teilnahme als sicher. Ob dabei allerdings noch einmal ein Podiumsplatz für Honchar heraus springt, muss bezweifelt werden. Er wird sich wieder auf einen Etappensieg bei der Italien-Rundfahrt konzentrieren. Gespannt darf man ferner auf Cadamuro sein, ob dieser evtl. bei den großen Ein-Tages-Rennen weiter nach vorne fährt. --> Team 2005



Anmerkung zum Kommentar oder zur Saison von De Nardi:


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum