Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping

C4F-dopingnews-Archiv: Auf C4F-erwähnte Nachrichten/Meldungen ab 2004 sowie umfangreiche Hintergrundinformationen lassen sich über die Suchfunktion (rechts oben) per Stichworte finden

 



Dezember 2010

Der Aufmerksamkeit eines Apothekers und seiner Kollegin verdanken Dopingdealer, dass ihr Netz von der Polizei gesprengt werden konnte und sie nun vor Gericht stehen. Sie hatten mit fehlerhaft gefälschten Rezepten gearbeitet. 7.6.2011:

der Westen: Apotheker stellt Doping-Dealer

 

 

In Spanien kommt es durch die Operacion Galgo zu wichtigen Doping-Enthüllungen. Leichtathletik-Trainer Manuel Pascua hat gestanden und damit eine Reihe prominenter Athleten belastet. 31.12.2010:

SZ: Ein Trainer packt aus

 

 

Doping in Breitensport und Fitnessbereich gibt es häufig, wahrscheinlich nimmt es zu, doch viel Wissen darüber ist nicht vorhanden, da es nur wenige entsprechende Forschungen und Aktionen dagegen gibt und sich auch kaum jemand dafür verantwortlich fühlt. 25.12.2010/4.1.2011:

ZDF: Viele machen mit - und keiner schaut hin

dradio: Doping ohne Grenzen

 

 

Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter über die Entwicklung im modernen Sport, Korruption und Doping. 26.12.2010:

dradio: Ein anderer Sport ist möglich - Sportgespräch mit dem Psychoanalytiker Prof. Horst-Eberhard Richter

 

 

Mit Floyd Landis Unterstützung soll im letzten Frühjahr beim Eigner des ehemaligen Radteams RockRacing Dopingmittel festgestellt worden sein. Diese Ermittlungen stehen in Zusammenhang mit dar Causa Lance Armstrong. 18./19./23.12.2010:

dradio: Mit versteckter Kamera

nydailynews: Lance Armstrong accuser Floyd Landis wore wire for HGH probe of cycling owner Michael Ball: sources

wsj: For Cycling's Big Backers, Joy Ride Ends in Grief

 

 

Der österreichische Radsportler Josef Kugler wurde für 2 Jahre gesperrt, da ihm 2005 eine Blutentnahme bei der Firma Humanplasma nachgewiesen werden konnte. Dieser Versuch der Anwendung einer verbotenen Methode reicht nach dem WADA-Code für eine Sperre aus. 23.12.2010:

NADA.at: Dopingverfahren Josef Kugler (Radsport)

 

 

Der Deutsche Skiverband lässt in Zukunft neben den Trainingskontrollen auch die Wettkampfkontrollen von der NADA durchführen. 23.12.2010:

sid: NADA übernimmt Wettkampfkontrollen im Skisport

 

 

Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses des Dt. Bundestages, sieht einige Schwachstellen im deutschen Antidopingkampf, vor allem plädiert sie für ein von allen Verbänden akzeptiertes Schiedsgericht und bedauert mangelnde Bereitschaft ein schärferes Antidoping-Gesetz zu schaffen. 20.12.2010:

Dt. Bundestag: "Saubere Sportler vor Betrügern schützen"

 

 

In Spanien scheint sich die Stimmung gegenüber Doping zu wandeln und der Einsicht Platz zu machen, dass der spanische Sport ein entsprechendes Problem hat. Auch Fuentes hat an Glaubwürdigkeit verloren. 19.12.2010:

NZZ: Das Ende des Märchens

NZZ: Wolf im Schafspelz mit Hang zum Risiko

 

 

Sylvia Schenk, Transparency International, in Interview über Korruption, Doping und Möglichkeiten verstärkter Transparenz/Enthüllungen durch das Internet bez. Sportorganisationen. 18.12.2010:

dradio: "Die haben eine Frau auftreten lassen"

 

 

Im September 2010 wurden bei dem russischen Skilangläufer Nikolai Pankratov vom schweizer Zoll Infusionsbesteck und 22 Ampullen Actovegin gefunden. Infusionen sind laut WADACode verboten, Actovegin intravenös verabreicht, auch. Die FIS hat ein Verfahren eröffent, dessen Ablauf von Pankratovs deutschem Anwalt scharf kritisiert wird. Interessant ist, dass Actovegin, seit 2009 nicht mehr in Deutschland zugelassen, von einem deutschen Sportmediziner, der für den Fußball arbeitet, verschrieben wurde. Das Mittel aus Kälberblut hat im Fußball eine sehr lange Tradition, aber auch in anderen Sportarten (Beispiel Armstrong, Olympische Spiele Sydney) wird/wurde es häufig eingesetzt. Es soll den Sauerstoffhaushalt günstig beeinflussen und dient als Maskierungsmittel (EPO). 10.9./18.12.2010:

dradio: Doping-Novum mit deutschem Ausläufer

xc.ski: Infusionsausrüstung bei Pankratov gefunden: Neues Dopingvergehen im russischen Team?

 

 

In einem Hotel, indem das deutsche und russische Team während des Biathlon-Weltcups in Östersund untergebracht waren, wurden Dopingsubstanzen gefunden. 18.12.2010:

sid: Doping in Östersund: Ergebnis in knapp einem Monat

 

 

Der österreichische Mountainbiker Robert Kircher wurde wegen Besitzes und Weitergabe von Dopingmitteln für acht Jahre gesperrt, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. 17.12.2010:

Kl.Z.: Kircher für acht Jahre gesperrt

 

 

SWR1-Gespräch mit Prof. Gerhard Treutlein über Doping und Doping-Prävention. 15.12.2010:

SWR1: Gerhard Treutlein in SWR1 Leute, mp3

 

 

Das Gespräch zwischen Datenschutzbeauftragten und NADA scheint befriedigend verlaufen zu sein. Inwiefern das Meldesystem behandelt wurde, wird durch diesen Artikel nicht klar, dafür soll ddie Stellung und Funktion des Ombudsmannen gestärt und bekannt gemacht werden. 15.12.2010:

SZ: Nada macht Zugeständnisse

 

 

Die Rahmenbedingungen für Bluttests seien in Dubai während der Kurzbahn-WM nicht gegeben, gab die FINA kund, daher finden keine statt. 15.12.2010:

der Spiegel: Deutsche Schwimm-Asse kritisieren fehlende Bluttests

sid: FINA verzichtet auf Bluttests in Dubai

 

 

Bereits in den 1990er Jahren gab es Hinweise auf Doping in der spanischen Leichtathletik insbesondere bei Marathonläufern und Langstrecklern. Untersuchungen gab es keine. 15.12.2010:

NZZ: Von Fermin Cacho bis zur Operación Galgo

 

 

Die deutsche NADA gibt sich eine neue Organisationsstruktur. 14.12.2010:

FAZ: Strukturreform beschlossen

 

 

Wie groß sind die Möglichkeiten in der Amateurszene mit Gefälligkeitsrezepten/ -attesten an Dopingmittel zu gelangen? Ein Fall aus Rheinland-Pfalz zeigt, dass hier eine größere Grauzone existieren könnte. 14.12.2010:

FAZ: Krank zum Schein

 

 

Sind das Dopingkontrollmeldesystem für Top-Athleten und das Urinabnahmeprozedere nach deutschem Recht menschenunwürdig? Erneut ist diese Diskusion aufgeflammt, Datenschützer legten ein entsprechendes Gutachten vor. 11./13./21.12.2010:

FAZ: Organisierter Ungehorsam

die Welt: Sportler laufen Sturm gegen Dopingkontrollsystem

FAZ: „Ausforschende Überwachung“

 

 

Pat McQuaid erklärte, dass die UCI sich in schweren Dopingfällen, wie mit EPO, für eine Vierjahressperre einsetzen wird, die nationalen Verbände sollen sich dieser Forderung anschließen. Persönlich ist er lebenslangen Sperren gegenüber nicht abgeneigt, auch findet er die Einstellung von Dopingsündern durch Topteams nicht in Ordnung. 13.12.2010:

AP: McQuaid favorable à quatre ans de suspension en cas de prise d'EPO

le Monde: Cyclisme : "Les équipes françaises sont trop conservatrices"

 

 

Eufemiano Fuentes, eine der Hauptpersonen der Operacion puerto, wurde im Zuge einer neuen Aktion der Guardia civil, der 'Operacion Galgo', festgenommen. Ebenso die prominente Leichtathletin und Verbandsfunktionärin Marta Domínguez sowie Elite-Sportler und Trainer. 9./10.12.2010:

sid: Dopingskandal: Videos und Blutbeutel beschlagnahmt

SZ: "Gold im Dopen"

FAZ: „Operacion Galgo“ in Spanien

el pais: Marta Domínguez, en libertad con cargos tras ser detenida por suministrar sustancias dopantes a atletas

 

 

In Sachen Rentenzahlung an schwergeschädigte DDR-Dopingopfer geht es nur schleppend voran. 10.12.2010:

dradio: Mögliche Rentenzahlungen für Doping-Geschädigte

 

 

Sieht es mit dem deutschen Anti-Dopingkampf doch nicht so gut aus, wie gerne behauptet? Sind die Defizite und Lücken größer als gemeinhin zugegeben? 10.12.2010:

taz: Die deutsche Dopinglüge

 

 

Prof. Mario Thevis, Köln, ist optimistisch angesichts der möglichen Dopinganalysemethoden und sieht Fortschritte im Antidopingkampf. 10.12.2010:

tagblatt: Doping: Einsatz neuer Verfahren kostet mehr Geld

 

 

Mannschaftssportler, insbesondere Fuß- und Handballer, werden in Deutschland nur selten kontrolliert. 7./9.12.2010:

Daniel Drepper: Doping in Fußball, Handball und Eishockey

ZDF: Zur Kontrolle bitte anmelden!

 

 

Die fünfköpfige Bernucci-Familie, Radprofi Lorenzo, dessen Frau, Mutter, Bruder und Schwiegervater, wird vom CONI wegen Dopings belangt. 9.12.2010:

dpa: Doping: CONI klagt ganze Familie an

CONI: La Procura deferisce il ciclista Bernucci e 4 non tesserati per l'inchiesta di Padova

 

 

Ermittler Andreas Holzer von der Wiener Sonderkommission Doping erläutert die weltweiten Dopingmittelnetzwerke. Der Handel mit den häufig gefälschten und schlecht wirkenden Medikamenten verspricht sehr hohe Gewinne und betrifft vor allem den Amateur- und Fitnessbereich. 6.12.2010:

der Spiegel: "Wie die Mafia"

 

 

Die UCI plant für 2011 verstärkt Zielkontrollen auf Basis des Biologischen Passes, zudem sollen Topathleten und junge Profis häufiger kontrolliert werden. Sie kündigte auch Präventionsprogramme mit nationalen Organisationen an. 3.12.2010:

UCI: The UCI presents the main themes of its anti-doping programme for 2011

 

 

Um Korruption und Doping im Sport wirkungsvoll zu bekämpfen bedarf es grundlegender Änderungen des Systems Sport intern und vor allem einer strengen Einbindung in das staatliche Rechtssystem. Die von vielen Gruppierungen, auch Politikern hochgehaltene Autonomie des Sports hat versagt. Britta Bangenberg, Korruptionsexpertin, spricht klare Worte. 2.12.2010:

JW: Korruption im Sport

 

 

Igor Astarloa Askasibar wurde aufgrund auffälliger Werte in seinem biologischen Pass vom spanischen Radsportverband für zwei Jahre gesperrt. 1.12.2010:

UCI: Biological Passport: Igor Astarloa Askasibar sanctioned

cn: Astarloa suspended and fined for UCI biological passport infraction

 

 

Radsportprofis und -amateure wurden in Caen, Normandie Frankreich, in Zusammenhang mit einem Dopinghandelsring festgenommen. Mit ihrer Vernehmung wird die Hoffnung verbunden den gesamten Umfang des Netzwerkes, Lieferanten, Verschreiber, Nutzer, aufdecken zu können. Es ist möglich, dass auch andere Sportarten betroffen sind. 1.12.2010:

l'Équipe: Coup de filet à Caen

AP: French police detain cyclists in probe

 

 

Der Fall des Tischtennis-Spielers Dimitrij Ovtcharov, dem Clenbuterol nachgewiesen worden war, ist noch nicht abgeschlossen. WADA und NADA prüfen den Fall und werden im Zweifelsfall gegen den Freispruch durch den deutschen verband beim CAS Einspruch erheben. 30.11./1.12.2010:

dpa: Clenbuterol-Fall ruft WADA auf Plan

GAz: Anja Berninger: "Wir wollen auch abschrecken"

 



November 2010

Der internationale Schwimmverband FINA sperrte zwei Schwimmer, den Russen Evgeny Aleshin und den Polen Lukasz Giminski für zwei Jahre wegen Nichtwahrnehmung von je drei Dopingkontrollen. 30.12.2010:

FINA: Doping Panel Decision

 

 

Hajo Seppelt und Robert Kempe fassten für sport inside, WDR, fasste den gegenwärtigen Stand der Ermittlungen gegen Armstrong zusammen. 29.11.2010:

WDR: "Armstrong's schwerste Etappe"

 

 

Floyd Landis erklärt von Clenbuterol-Missbrauch im Peloton zu wissen und erhärtet die Dopingvorwürfe gegenüber Armstrong und sein Team. 28.11.2010:

ARD-Video: Landis nährt Verdacht gegen Contador

ARD: "Wir haben das regelmäßig getan"

 

 

Der österreichische Sportminister Darabos greift die NADA an und wirft insbesondere deren Leiter Fehler vor. 22./27.11.2010:

doe presse: Darabos: "Antidoping-Agentur ist unprofessionell"

Kurier: Angezählte Dopingkämpfer

Kurier: Durchbruch bei der Doping-Jagd

 

 

Der Präsident des Französischen Radsportverbandes FFC David Lappartient sieht erheblichen Reformbedarf für den französischen Radsport. Dass es 2011 nur noch ein französisches ProTour-Team geben wird, sei alarmierend. Neben veralterten Strukturen im Lande selbst macht er dafür auch das Dopingproblem verantwortlich. Der Radsport sei im Gegensatz zu anderen Sportarten damit sehr weit fortgeschritten, aber leider nicht in allen Ländern. So kritisiert er scharf die Einstellung von Dopingsündern insbesondere in das Management von Teams. 25./29.11.2010:

le Monde: "Au niveau international, le cyclisme français ne pèse plus grand chose"

RSN: Doping: Lappartient fordert Strafen auch für Teammanager

 

 

Der spanische EM-Dritte Jose Luis Blanco im 3.000-Meter-Hindernislauf steht unter Verdacht mit EPO gedopt zu haben. 26.11.2010:

sid: Doping-Vorwürfe gegen EM-Dritte

 

 

Die deutsche Schwimmerin Sonja Schöber wurde nach einem Einspruch der NADA gegen das Einjahresurteil des Deutschen Schwimm-Verbandes vor dem CAS von diesem zu einer Zweijahressperre verurteilt. 24.11.2010:

dpa: Schwimmerin Schöber bis November 2011 gesperrt

 

 

Für Jean-Pierre de Mondenard, von dem ein Buch über Doping im Fußball (Dopage dans le football) erschienen ist, ist Doping im Fußball weit verbreitet, aber da nur sehr wenige Kontrollen durchgeführt werden, gibt es kaum positive Fälle. 18./24./29.11.2010:

le Monde: "Le monde du football s'arrange pour ne pas voir le dopage"

France-Soir: Dopage - Piqûres dans les vestiaires de foot

rue89: « Dopage dans le football » : qui a tué Ronaldo (le Brésilien) ?

die Übersetzung des Textes über Ronaldo siehe >>> hier

le point: DOPAGE DANS LE FOOTBALL - Mondenard : "Les footballeurs sont de grands malades"

die Übersetzung des Interviews siehe >>> hier

 

 

Die WADA und der schweizer Pharmakonzern Roche beschlossen eine Vereinbarung über die zukünftige Zusammenarbeit. 23.11.2010:

l'Équipe: Accord entre Roche et l'AMA

 

 

Verschiedene Anwendungsweisen einschließlich der Verwendung von Mikrodosen und neue Medikamentenvarianten lassen den Dopingnachweis, insbesondere auch von EPO und Testosteron immer schieriger werden. Zwei neue Methoden könnten jetzt bei der Fahndung nach Testosteron als auch EPO hilfreich sein. 22.11.2010:

dradio: Zwei Stunden Bangen

Kurier: Durchbruch bei der Doping-Jagd

 

 

Woher kam Contadors Fleisch? Die spanischen Fleischproduzenten wehren sich gegen die Annahme, sie würden Clenbuterol einsetzen und schieben alle Verantwortung nach Südamerika, von dort importiertes Fleisch sei möglicherweise belastet. 22./23.11.2010:

cn: Contador's meat contamination more than possible, says Spanish agricultural association

cn: Spanish beef producers criticise Contador

 

 

Doping im Fitnessbereich ist nicht selten und in manchen Bereichen fast schon Normalität. Insbesondere bei Jugendlichen mit hohem Körper Körperbewusstsein gehören anabole Steroide zum Alltag und der Schwarzmarkt floriert. 22.11.2010:

D. Drepper: Das Doping der Straße

Ergänzende Informationen sind auf C4F >>> hier zu finden.

 

 

Die FIA sperrte einen 12-jährigen polnischen Teilnehmer der Deutsche Junioren Kart Meisterschaft im Juli 2010 für 2 Jahre. Dem Jungen wurde das Stimulanz Nikethamid nachgewiesen. 3.11.2010:

Press Release Anti-Doping Committee – FIA Medical Commission

 

 

Auf der 19. Konferenz italienischer Radsportärzte wurde Kritik an der Praxis der Beurteilung der Werte des Biologischen Passes der UCI laut. Dr. Giuseppe D’Onofrio, Mitglied der UCI-Expertenkommision, forderte, dass alle 9 Experten gemeinsam, nicht nur drei, auffällige Blutprofile bewerten müssten. 21.11.2010:

cn: UCI biological passport panel member calls for more transparency

 

 

Die amerikanischen Ermittlungen in Sachen Armstrong in Europa werden als Zeichen für ein fortgeschrittenes und sehr ernsthaft betriebenes Verfahren gewertet. 19./20.11.2010:

cn: US Postal investigation at an advanced stage after European meetings

cn: Italian police confirm focus on drug trafficking in US Postal investigation

 

 

Christian Murro, italienischer Radsportler, wird drei Jahre nach seinem positiven Test auf Furosemid, der ihm 2 Jahre Sperre einbrachte, von einem staatlichen Gericht frei gesprochen. 20.11.2010:

cn: Murro cleared of doping

 

 

Das Schweizer Bundesgericht lehnte den Einspruch Alejandro Valverdes gegen seine Sperre in Italien ab. Ein weiterer Einspruch seine internationale Sperre betreffend, ist noch anhängig. 19.11.2010:

dpa: Valverde scheitert vor Bundesgericht

 

 

Aus der Deakin University Faculty of Business and Law, Australien liegt ein Report vor, indem 22 australische Profirasportler, alt und jung, zu ihrer Karriere, Doping, Radsportkultur uvm. zu Wort kommen. Eingebettet ist das alles in Darstellungen und Analysen der gegenwärtigen internationalen Antidopingmaßhnahmen. Der Bericht wurde an der Deakin Universität in Geelong anläßlich einer Tagung vor der Rad-WM 2010 diskutiert.

Hardie et al: I wish I was Twenty One Now - Beyond Doping in the Australian Peloton

 

 

Das Gerichtsverfahren gegen Christoph Kerschbaum, Österreich, wurde in den Januar verschoben. Der Radsportler steht wegen Dealens vor Gericht. Zeugen sollen einiges über die gängige Dopingpraxis im Radsport berichtet haben. 17.11.2010:

Kl.Z.: Gericht vertagte Entscheidung im Fall Christoph K.

 

 

Die Wiener Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen vier ÖSV-Ärzte eingestellt. Sie standen unter Verdacht Athleten Dopingmittel verabreicht zu haben (systematisches Doping). Es konnten zwar Käufe verbotener Medikamente durch den ÖSV nachgewiesen werden, aber nicht deren Anwendung. 17.11.2010:

Salzb. N.: Doping: Strafverfahren gegen ÖSV-Ärzte eingestellt

 

 

Die USamerikanischen Ermittler in Sachen Armstrong arbeiten mit Interpol zusammen, in mehreren Ländern Europas scheint e s Untersuchungen zu gegen. In Frankreich tauschen sich insbesondere mit der französischen Antidopingagentur aus. 16./17.11.2010:

AP: des enquêteurs américains sur le dopage dans le cyclisme sont en France

TAZ: Wühlen in der Szene

 

 

Eine Erfurter Ärzten, im ersten Verfahren zu eine Geldstrafe verurteilt wegen Fälschung von Rezepten für Wachstumshormone, ging in Revision. Der Prozess findet gegenwärtig statt. Es handelt sich um Doping im Freizeitbereich. 15.11.2010:

mdr: Erfurter Ärztin wegen Rezeptfälschung vor Gericht

 

 

Die Internationale Biathlon Union (IBU) verurteilte die Russische Biathlon Union zur Zahlung von 50.000 €, wegen 5 Dopingfällen innerhalb von 12 Monaten. 15.11.2010:

IBU: RBU fined €50,000 for multiple Anti-Doping Rule Violations

 

 

Neun russische Ski-Trainer wurden bis zu 4 Jahren gesperrt. 14.11.2020:

dpa: Russland sperrt neun Trainer

 

 

ljo Keisse, belgischer Radsportler, wurde vom Brüsseler Berufungsgericht bis zu einem endgültigen Urteil erlaubt weiter zu fahren. Der auf HCT und Cathin positiv getestete Sportler, wurde vom belgischen Radsportverband zwar frei gesprochen, doch das CAS erteilte eine Sperre. 13.11.2010:

RSN: Belgisches Berufungsgericht hebt Sperre gegen Keisse auf

sporza: Iljo Keisse mag starten in Zesdaagse van Gent

 

 

Die italienische Polizei durchsuchte das Haud des Fahrers Yaroslav Popovych. Er war vor Kurzem im Rahmen der Ermittlungen um Lance Arnstrong in den USA vernommen worden. Ob ein Zusammenhang besteht, ist nicht bekannt. 13.11.2010:

cn: Italian police search Popovych's home in Tuscany

 

 

Zwei sehr junge Sportler des DSV wurden sanktioniert - ein 13jähriger Schwimmer wegen Clenbuterol für ein Jahr, eine 14jährige Turmspringerin, die bereits nicht mehr aktiv war, für zwei Jahre wegen Verweigerns einer Probe. 9./13.11.2010:

dradio: Zwei Dopingfälle im Nachwuchsbereich des Deutschen Schwimmverbandes

sid: Zwei Dopingfälle im Jugendbereich des DSV

 

 

Jetzt kommt auch von Seiten der WADA der Vorschlag in sicher nachgewiesenen schweren Fällen häufiger eine 4Jahres-Sperre auszusprechen. Im Code ist solch eine Sperre bereits vorgesehen, doch die Verbände fürchten arbeitrsrechtliche Probleme. 12.11.2010:

radio-canada: Quatre ans pour faire mal

 

 

Der russische Brustschwimmer Maxim Schtscherbakow wurde wegen Verpassens von drei Kontrollen für 1 Jahr gesperrt. 11.11.2010:

si: Dopingsperre gegen Schtscherbakow

 

 

Der Sportausschuss des Dt. Bundestages hat sich auf seiner Sitzung am 10.11. auch mit den Antidopingberichten der Sportverbände befassen. Es scheint aber weitgehend alles bestens zu sein nach Ansicht der Politik. Kritisiert wurde allerdings, dass bereits vor der Sitzung der Bericht öffentlich diskutiert wurde. Der Fall des BDR-Sportdirektors wurde auf den Januar verschoben, anscheinend hat der BDR die Überprüfung noch nicht abgeschlossen. 7./10.11,2010:

dradio: Die 17. Sitzung des Sportausschusses des Bundestags in Berlin

Berl.Z.: Nur ein schwarzes Schäfchen

dradio: Antidopingberichte der deutschen Spitzenverbände 2009

 

 

Wie effektiv sind Dopingkontrollen? Die Kosten explodieren aber die Erfolgsquoten scheinen gering. Gibt es Alternativen? Perikles Simon, Universität Mainz, präsentierte im Sportausschuss Thesen, die zu Kontroversen anregen. 10.11.2010:

FAZ: Forscher wirft Nada „miserable Erfolgsquote“ vor

Dt. Bt: Expertenstreit um Effizienz bei Doping-Bekämpfung

P. Simons Thesen: >>> P. Simon: Faktenauflistung...

Zum Stand der Dopinganalytik legten die Laboratorien Köln und Kreischa ebenfalls Berichte vor:

>>> Köln: Neuentwicklungen bei Dopingnachweisverfahren

>>> Kreischa: Weiterentwicklung und Fortschritte in der Dopinganalytik 2009-2010

 

 

Die Vereinigung der französischen Profiradler sprach sich gegen die von den WADA-Beobachtern der letzten Tour de France ins Spiel gebrachten nächtlichen Kontrollen aus. Man solle sie auch einmal in Ruhe lassen. 9.11.2010:

l'équipe: Cyclisme-Dopage UNCP : non aux contrôles de nuit

 

 

John Fahey, WADA, sieht in einer möglichen Übernahme arbeitsrechtlicher Bestimmungen den Antidoping-Kampf gefährdet. Entsprechende Forderungen waren von seiten der Fahrer laut geworden. 9.11.2010:

AAP: Labour laws could hinder doping war: WADA

 

 

Die UCI, kam nach langer Prüfung zu dem Ergebnis, dass Albertor Contador sich einem Dopingverfahren stellen muss. Der spanische Radsportverbnad ist nun gefordert. 8.11.2010:

UCI: The UCI requests the opening of disciplinary proceedings against Alberto Contador

der Spiegel: Rad-Weltverband fordert Sperre für Contador

cn: Norwegian cycling federation president says Spanish too soft on dopers

SZ: Die nächste Farce ist abzusehen

 

 

Bjarne Riis hat schon sehr früh in den 1980er Jahren mit dem Dopen angefangen, wie es eben so Usus, selbstverständlich war, das gab er jetzt zu. 8.11.2010:

der Spiegel: Riis gab 134.000 Euro für Doping aus

 

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Doping im Sport nichts Seltenes, munter wurden auch entsprechende Forschungen betrieben, das geht aus Zwischenberichten des BISp-Forschungsprejektes zur westdeutschen Dopingvergangenheit hervor. Kaum angesprochen wird darin aber die nationalsozialistische Verwurzelung dieser Forschung und daran beteiligter, in der Nachkriegszeit prominenter Sportärzte. 7.11.2010:

dradio: Verschwiegene NS-Vergangenheit

weitere Infos >>> Dopingforschung/Diskussion 1950er Jahre

 

 

Vor wenigen Wochen sprach man bei der deutschen NADA und dem BDR von zähen Verhandlungen, die notwendig waren um Einsicht in staatsanwaltliche Akten im Verfahren um Dr. Steinmeier zu erhalten. Es ging dabei auch um drei Radsportler, deren Einbindung sportrechtliche Verfahren notwendig machten. Jetzt legen Ausführungen der Staatsanwaltschaft nahe, dass es den Verbänden sehr wohl möglich gewesen wäre, wesentlich früher Einsicht zu erhalten und aktiv zu werden. Haben beide Verbände falsche Angaben gemacht? 6.11.2010:

dradio: Zweifelhafte Rechtslücke- Wie die Nada ihr Nichtstun und den BDR deckt

Bezug: Dradio: Dopingaufarbeitung mit Verspätung, 17.10.2010

 

 

Floyd Landis und sein ehemaliger Coach Arnie Baker müssen sich in Frankreich wegen Computer Hackings verantworten. Ihnen wird vorgeworfen Dokumente aus den Computern des Französischen Antidopinglabors in Paris und der AFLD gestohlen zu haben. 3.11.2010:

AP: Floyd Landis jugé pour son rôle présumé dans le piratage informatique du LNDD

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum