Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 


doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping




FEBRUAR 2006

Sandro Donati, italienischer Anti-Dopingexperte, hält die Tests in Turin für ungenügend und betont, dass Doping nicht allein ein Problem des Hochleistungssports ist und dass sich der Handel in den Händen der organisierten Kriminalität befindet, 28.2.2006:

Libération: «Aux JO, la faillite absolue du contrôle des urines»

 

 

Eine Studie an der Universität Edinburgh scheint den Verdacht zu erhärten, dass Anabolika-Missbrauch Veränderungen im Hirn verursacht und aggressives Verhalten fördert, 27.2.2006:

BBCnews: Steroids 'risk to teenage brains'

 

 

Die UCI musste einräumen, dass 15 Dopingprotokolle von Armstrong aus dem Jahre 1999 an l'Equipe übergeben wurden. Damit konnte der Verdacht öffentlich gemacht werden, dass Armstrong mit EPO gedopt hatte. Der UCI-Chefmediziner Mario Zorzoli ließ sich seines Amtes entheben, 27.2.2006:

radsportnews: UCI suspendiert ihren Chefmediziner

 

 

Das IOC wird die Vorfälle in Turin um das Österreichische Team untersuchen, 27.2.2006:

FR:  Bach ermittelt im Fall Österreich

 

 

Gerhard Treutlein, Doping-Experte an der Universität Heidelberg, äußert Zweifel an der Dopingfreiheit deutscher Wintersportler und an der Glaubwürdigkeit führender deutscher Ärzte, 26.2.2006:

le Monde: "Les athlètes semblent se demander si de nouvelles méthodes de la lutte antidopage n'ont pas été introduites pendant ces Jeux olympiques"

 

 

Die Auseinandersetzungen um den Aussagekraft der Hämoglobin- und Hämatokritgrenzwerte ist voll im Gange. Es wäre aber recht einfach die laufenden Daten der Sportler zu dokumentieren, um damit ein individuelles Profil zu erhalten, 24.2.2006:

BerlinOnline: "Kein Sportler muss Spritzen haben"

 

 

Es hätte so schön sein können bei Olympia für ARD un ZDF, wenn sich da nicht das Thema Doping so unangenehm in den Vordergrund gedrängt hätte. Eine echte Herausforderung, die sehr nach Überforderung aussah, 24.2.2006:

Tagesspiegel:   „Ich muss das fragen“

FR: Tatort Turin

 

 

Doping ist häufig nicht isoliertes Betrügen einzelner Sportler, sondern ist im Hochleistungssports fest verankert. Die Fälle, die entdeckt werden, sind wahrscheinlich nur die Spitze eines Eisbergs - so lauten die Ergebnisse einer Studie an der Privatuniversität Witten/Herdecke, 23.2.2006:

Uni Witten/Herdecke: Doping liegt im System des Leistungssports begründet

 

 

Der DSV versucht weiterhin alles, um für Evi Sachenbacher eine Ausnahmegenehmigung betreff Hämoglobinwert zu rechtfertigen, doch die Differenzen mit der FIS bleiben bestehen, 23.2.2006:

SZ: Eine Studie, die den Zweifel nicht zerstreut

 

 

Immer mehr Männer leiden an Muskelsucht, einer Krankheit, die wie die Magersucht auf gestörter Körperwahrnehmumg beruht, 22.2.2006:

Stern:  Ein Leben für den Waschbrettbauch

dazu passt dieser Erfahrungsbericht zu Bodybuilding und Anabolika:

Stern: Auf Pump

 

 

IOC-Vizepräsident Thomas Bach begrüßt die Zusammenarbeit staatlicher Stellen mit dem IOC erläutert aber auch die Probleme, die sich ergeben durch die unterschiedliche weltweite Gesetzgebung, 22.2.2206:

die Welt: "Wir haben ein Vollzugsdefizit"

 

 

Stand der Österreicher-Affaire am 22.2.2006:

NZZ: Auch Mayers «Spezi» Hoch aus Turin abgereist

SpiegelOnline: Dopingfund erschüttert Österreich

NZZ: «Unrühmliche Allianz»

BerlinOnline: Spuren der Schuld

 

 

Die Reaktionen der deutschen Funktionäre auf die Schutzsperre von Evi Sachenbacher waren geharnischt und kontra der internationalen Regelung. So langsam häufen sich aber die Stimmen, die zur Mäßigung aufrufen und eine andere Sicht der Dinge anmahnen, 21.2.2006:

BerlinOnline: Im Reich der Grenzwerte

SpiegelOnline: Behle, bekennen Sie sich!

 

 

Richard Pound, WADA, im Interview, 20.2.2006:

die Welt: "Man muß bereit sein, wie die Bösen zu denken"

 

 

Bereits im Januar 2006 kam der Verdacht auf Blutdoping im österreichsichen Team auf. Daher war es durchaus im Einvernehmen mit dem IOC, dass die italienische Polizei bei den österreichischen Langläufern und Biathleten eine Razzia vornahm. Zudem mussten sich die Sportler einer unangekündigten Dopingkontrolle unterziehen. Im Mittelpunkt steht Trainer Mayer, der wegen der 'Blutbeutel-Affaire' bei Olympia 2002 vom IOC gesperrt ist, 19.2.2006:

FAZ: Trainer nach Fluchtversuch in Polizeigewahrsam

FAZ: „Mit allen Mitteln den Sumpf austrocknen”

 

 

 

Doping und Staat in Italien, was ist das besondere in Bezug auf anderen Nationen? 19.2.2006:

kurier.at: Italiens Anti-Doping-Gesetze

 

 

Bengt Saltin erläutert die Zweifel, die sich mit einem erhöhten Hämoglobinwert ergeben, 19.2.2006:

NZZ: «Wir verfolgen ein paar Athleten sehr genau»  

 

 

Doping im Langlauf hat eine lange Geschichte, ein Verdacht schwingt wohl, ähnlich wie im Radsport , immer mit, 17.2.2006:

SZ: "Ein versauter Sport"

 

 

Der Aufschrei war groß im deutschen Langlauflager, als Evi Sachenbacher bei den Olympischen Spielen eine Schutzsperre wegen eines erhöhten Hämoglobinwertes auferlegt bekam. Ist sie Opfer oder Täterin? Ist alles nur unfair oder gibt es begründete Verdachtsmomente auf Doping bei Sachenbacher, 17.2.2006:

SZ: Hoch, höher, zu hoch

FR: Kein Zweifel an den Grenzwerten des internationalen Skiverbands

TAZ: Schänzer: "Man hat nicht aufgepasst"

 

 

Olga Pylewa, Russland, sorgte für den ersten Dopingfall während der Olympischen Spiele, bei ihr wurde das Stimulanzmittel Carphedon als Medikament verabreicht, 17.2.2006:

Tagesspiegel: Gedopte Pylewa für zwei Jahre gesperrt

 

 

Die Olympischen Spiele haben ihren ersten Dopingfall, dem brasilianische Bobfahrer Armando dos Santos wurde Nandrolonmissbrauch nachgewiesen, 15.2.2006:

live-wintersport.com: Zweiter Dopingfall im Lager der Bobsportler

 

 

Wegen fortlaufender Angriffe legte der vorsitzende Richter im CAS/TAS-Verfahren Kostas Kenteris/Ekaterini Thanou sein Amt nieder, 15.2.2006:

NZZ: Rückzug eines TAS-Richters

 

 

Prof. Werner Franke zu modernem EPO- und Gendoping, 15.2.2006:

die Welt: Dopingjäger hinken in Turin hinterher

 

 

Danilo Hondo kämpft weiter. In der Schweiz möchte er die Nichtigkeit des gesamten Verfahrens erstreiten, 14.2.2006:

radsport-news: Hondo-Anwälte reichen Klage gegen Sperre ein

 

 

Welches sind die wichtigsten Dopingmittel, wie wirken sie? Eine Zusammenfassung, 13.2.2006:

Tagesspiegel: Das macht Doping mit dem Körper

 

 

Nach Sandro Donati, prominenter italienischer Antidoping-Kämpfer, ist der Dopingmittelhandel häufig in der Hand der Mafia bzw. ähnlicher Organisationen. Die WADA hatte ihn als Experten eingeladen:

WADA: PowerPoint-Präsentation 'Doping und organisierte Kriminalität' von Donati

Play the Game: Organised crime involved in trafficking of drugs for doping

Play the Game: Sandro Donatis persönliche (Doping-)Geschichte

 

 

Der internationale Sportgerichtshof hat die Sperre von Tylor Hamilton wegen Blutdopings bestätigt, 11./12.2.2006:

Cyclingnews: Hamilton appeal rejected

TAS/CAS: two year ban confirmed by the Court of Arbitration for Sport (CAS)

TAS-Urteil Taylor Hamilton (.pdf)

 

 

Richard Pound, WADA, im Interview, 9.2.2006:

FAZ:  „Dann wird der Sport nur noch von Gladiatoren betrieben” 

 

 

Roberto Heras wurde für 2 Jahre gesperrt, nachdem ihm während der Vuelta 2005 EPO-Mißbrauch nachgewiesen wurde, 9.2.2006:

FAZ: Heras für zwei Jahre gesperrt

 

 

Mario Pescante, Olympiabeauftragter der italienischen Regierung, Präsident der europäischen NOK, IOC-Mitglied und Bewerber für die Vizepräsidentschaft des IOC war in Verbindung mit Conconi in Dopingaffairen verwickelt. Wir glaubwürdig ist die vorgegebene harte Antidopinghaltung des IOC? 7.2.2006:

interpol.tv:  e-mail an interpool.tv

 

 

Martin Bidlingmaier, Hormonexperte, über neueste Entwicklungen in der Dopingszene und deren Nachweisbarkeit, 7.2.2006:

TAZ: "Einige wird es erwischen"

 

 

UCI-Anti-Doping-News, 4.2.2006:

cyclingnews: Anti-doping news

 

 

Geht es mit dem finnischen Wintersport wieder aufwärts? Der Dopingskandal von 2001 hatte schwere negative Auswirkungen auf den Hochleistungssport, so langsam kommen jedoch die Sponsoren zurück - auch weil die Bemühungen für einen dopingfreien Sport glaubhaft wirken, 4.1.2006:

FAZ: "Keiner weiß, was uns der Skandal gekostet hat"

 

 

Der DLV möchte den Kampf gegen Doping vorantreiben und fordert neue Maßnahmen, 2.1.2006:

SZ/dpa: DLV regt ein Doping-Dokumentationsstelle an

DLV: DLV lädt Rekordhalter zur Diskussion

 

 

IOC und italienische Regierung haben ihren Streit um die Gültigkeit der italienischen Gesetze beigelegt. Zudem wird das IOC während der Spiele mit erweiterten Testmethoden arbeiten, 1.2.2006:

die Welt: Wada bezahlt Informanten im Kampf gegen Doping

 



JANUAR 2006

Ines Geipel, DDR-Leichtathletin und Dopingaufklärerin, die gegenwärtig vom DLV die Streichung ihrer mit Doping erzielten Rekorde verlangt und damit die Überprüfung aller Rekorde veranlasst hat, im Interview, 31.1.2006:

Deutschlandradio: "Im Sport ist Krieg und die Opfer sind oft Minderjährige"

 

 

Wie wirkt das originale, von Oxford BioMedica entwickelte Repoxygen? Hat es überhaupt die befürchtete Wirkung der permanenten EPO-Produktion? Anscheinend nein, 31.1.2006:

Inst. f. Biochemie: Repoxygen

FAZ: „Repoxygen haben wir im Kühlfach”

 

 

Wie wird es in der Springstein-Sache weitergehen? Hat er Repoxygen bereits angewandt, wird diese Frage überhaupt eine Rolle spielen? 31.1.2006:

Berliner Zeitung: Frankenstein grüßt Springstein

 

 

Bengt Saltin, FIS-Dopingexperte, hält bereits angewandtes Gendoping mit Repoxygen noch nicht für wahrscheinlich und stellt fest, dass mit dem heute gültigen Dopingreglement die notwendigen Bluttests zum Nachweis des EPOgendopings nicht rechtsgültig wären, 29.1.2006:

FAZ: „Wir sehen Anzeichen, aber wir kriegen die Täter nicht”

 

 

Ist Gendoping schon Wirklichkeit? Eine sichergestellte Email bei Trainer Springstein lässt dies vermuten, 28.1.2006:

FAZ: Das Zeitalter des Gendopings hat begonnen

Weitere Emails offenbaren ein vielfältiges, wohl abgestimmtes Dopingmittelarsenal, FAZ 28.1.2006:

FAZ: "Betreff: Comeback G.B. - bitte mach uns ein Programm"

 

 

Raimundas Rumsas und seine Ehefrau wurden in Bonneville zu je vier Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. der Arzt Krzysztof Ficek erhielt 12 Monate auf Bewährung. Die UCI denkt jetzt über sportdisziplinarische Maßnahmen nach, 26.1.2006:

l'Equipe: Rumsas condamné

ARD: Ehepaar Rumsas erhält Bewährungsstrafen

 

 

Wird der Hämoglobingrenzwert, der im Langlauf eine Schutzsperre bringen kann, während der Olympischen Spiele in Turin nach oben verschoben? 22.1.2006:

Tagesspiegel: Angst vorm eigenen Blut

Tagesspiegel: „Der Spielraum ist bei Olympia größer“

 

 

Fußballverantwortliche leugnen hartnäckig , dass in ihrer Sportart kräftig gedopt wurde und wird. Jean-Jacques Eydelie, ehemaliger Spieler von  Olympique de Marseille, behauptet für das Jahr 1993 etwas anderes, 21./22.1.2006:

spiegel: Völler-Mitspieler erhebt schwere Doping-Vorwürfe

Sports.fr: Eydelie seul contre tous...

 

 

Das IOC verlässt sich im Kampf gegen Doping nicht mehr allein auf Tests sondern versucht es mit umfassenderen Methoden, 20.1.2006:

dpa: IOC kämpft mit anonymen Informanten gegen Doping

 

 

Die 24-jährige Kanadierin Geneviève Jeanson wurde wegen wiederholter Dopingverfehlungen lebenslang gesperrt. Sie beteuert, nie gedopt zu haben, 19.1.2006:

CBS: Canadian cyclist receives life ban

 

 

Das Anti-Doping-Labor Lausanne wird alle Blutproben, die während der Olympischen Spiele in Turin von IOC/WADA genommen werden, analysieeren, 18.1.2006:

tsr.ch: les experts vaudois à Turin

 

 

In der Schweiz wurde ein manipulationssicherer Trinkflaschenverschluss entwickelt - auch ein Fortschritt im Anti-Dopingkampf? 16.1.2006:

baz.ch: Paul Laciga als Erfinder: Doping-sicherer Verschluss

 

 

Ist die Freigabe der Dopingmittel unter ärztlicher Kontrolle vor dem Hintergrund der Zunahme des Konsums im Freizeitsportbereich die Zukunft? Ein Plädoyer dafür, 16.1.2006:

le Monde: "En termes de santé publique, la guerre antidopage pourrait bien être un non-sens"

 

 

Der Dopinghandel, vor allem von Anabolika und Amphetaminen, scheint häufig in den Händen der Mafia oder in mafiaähnlicher Organisationen zu liegen, 16.1.2006:

le Monde: Les mafias s'emparent du dopage

 

 

Ganz langsam scheint sich der finnische Langlauf von den Folgen des Dopingskandals 2001 zu erholen. Das Thema bleibt aber ganz oben angesiedelt, 15.1.2006:

die Welt: Mit dem Messer an der Brust

 

 

Die Einigkeit von IOC und italienischer Regierung in Sachen Dopingtests während der Olympischen Spiele scheint dahin, offenbar möchte die italienische Regierung doch eigene Tests zusätzlich zu denen des IOC durchführen, 15.1.2006:

ARD: Bach warnt vor "chaotischen Verhältnissen"

 

 

Coffein, nicht mehr auf der Dopingliste, kann wahrscheinlich die Durchblutung des Herzmuskels behindern und sollte somit nicht vor physischen Anstrengungen zu sich genommen werden, 14.1 2006:

medical news today:  Coffee Limits Blood Flow To Heart Muscle During Exercise

 

 

Die Vereinigung der Profi-Radsportler wehrt sich gegen die Anschuldigungen Richard Pounds (WADA), der Radsport würde zu wenig gegen das allgegenwärtige Doping in seinen Reihen unternehmen und behält sich 'die notwendige Schritte' vor, 12.1.2006:

cyclingnews: CPA considering legal action against Pound

 

 

Danilo Hondo will das CAS-Urteil vor dem Schweizer Bundesgericht anfechten,12.1.2006:

Tagesspiegel: Tour de justice

 

 

Die erst 16 Jahre alte Tennisspielerin Sesil Karatantschewa wurde wegen Nadrolon-Missbrauchs in zwei Fällen gespert, 12.1.2006:

ORF.at: Karatantschewa wegen Dopings zwei Jahre gesperrt

 

 

Das Schweizerische Heilmittelinstitut Suissemedic hat Somatropin-Präparate (Wachstumshormone) aus der Dopingszene untersucht und schwere Unregelmässigkeiten und Verunreinigungen festgestellt. Diese können zu gesundheitlichen Schäden führen, 10.1.2006:

Suissemedic: Swissmedic warnt vor illegalen Wachstumshormon-Präparaten fraglicher Qualität

 

 

Danilo Hondo wurde vom Internationalen Sportgerichtshof für zwei Jahre gesperrt. Der Athlet sei verantwortlich für Mittel, die sich in seinem Körper fänden, glaubwürdige Begründungen, wie das Carphedon in seinen Körper gelangt sein könnte, habe er nicht vorgebracht und über die Wirksamkeit der Dosis gäbe es keine Untersuchungen, 10.1.2006:

TAS/CAS: Communiqué de Presse

>>> Urteil (nur Französisch)

 

 

Der Prozess um Leichtathletiktrainer Thomas Springstein, dem Verabreichen von Dopingmitteln an Minderjährige vorgeworfen wird, beginnt in Magdeburg, 7.1.2005:

Tagesspiegel: Trainer vor Gericht

Berliner Zeitung: Springstein vor Gericht

 

 

Dick Pound, WADA; unterstellt der UCI eine Verschleppung der Untersuchung zum Fall Armstrong und verlangt von ihr ein verändertes Vorgehen in Dopingfragen, 4.1.2006:

24 heures: «Cette fois, les tricheurs ne sont vraiment plus les bienvenus dans le sport!»

 

 

Freddy Sergant, ehemaliger belgischer Pfleger, und seine Frau wurden in Bordeaux aus der Haft entlassen. Sie werden verdächtigt an einem umfangreichen Handel mit dem Pot belge zwischen Frankreich und Belgien beteiligt gewesen zu sein, 4.1.2006:

Journal du Jura: Trafiquant en liberté

 

 

Neuentwicklungen von Medikamenten stellen auch die Dopingfahnder vor neue Probleme. Herkömmliche Anabolika und EPO dürften bald ersetzt werden, 3.12.2006:

Berliner Zeitung: Unternehmen Zukunft

 




DEZEMBER 2005

Laut einer italienischen Studie haben 7 % der sporttreibenden Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre bereits Dopingmittel angewandt, 31.12.2005:

Blick:  Kinder-Doping: Italien schlägt Alarm!

 

 

Die Suche nach Rekorden, die mit Doping zustande kamen, und gestrichen werden sollten, dürfte auch entsprechende Höchstleistungen aus Westdeutschland zutage fördern, 24.12.2005:

Berliner Zeitung: In der biografischen Falle 

 

 

Petra Schneider, zweifache DDR-Olympiasiegerin von 1980, bat den DSV wegen Dopings um Annullierung ihrer bis heute gültigen deutschen Rekordzeit über 400m Lagen, 23.12.2005:

Handelsblatt/sid: DSV hält Streichung von Rekorden für möglich

 

 

Der DLV prüft nach eigenen Angaben, ob alte DDR-Rekorde nachweislich auf Doping zurückgehen, dann könnten diese gestrichen werden. Die TAZ stellt 4 entsprechende Rekorde vor, 23.12.2005:

TAZ: Die falschen Rekorde

 

 

Rory Sutherland, Rabobank, wurde für 15 Monate plus 9 Monate auf Bewährung gesperrt. Bei ihm wurde Clomiphen nachgewiesen, ein Mittel, das bei Frauen den Eisprung fördern soll, gleichzeitig aber auch  die Testosteron-Produktion anregen kann, 22.12.2005:

Cyclingnews:   Sutherland suspended for 15 months, but no misconduct found

 

 

Die ehemalige DDR-Volleyballspielerin Katharina Bullin leidet noch heute unter starken körperlichen Schäden durch Doping. Ein Film, der nur schwer Verleiher findet, erzählt ihr Schicksal, 22.12.2005:

TAZ: "Ich war die Größte"

 

 

Die Karrierer des argentinischen Tennisprofis Mariano Puerta ist zu Ende, wegen Dopings im Wiederholungsfall wurde er für 8 Jahre gesperrt, 21.12.2005:

FAZ: Tennisprofi Puerta wegen Dopings acht Jahre gesperrt

 

 

Der plötzliche Herztod von Sportlern hat wahrscheinlich nur in wenigen Fällen etwas mit Doping zu tun, zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Französischen Rates für Dopingprävention (CPLD), 15.12.2005:

Nouvel Observateur: le lien entre mort subite et dopage est loin d'être évident

 

 

Anabolika-Doper müssen in Zukunft stärker um eine Entdeckung fürchten,  15.12.2005:

espace.ch: Längerer Nachweis von Anabolika möglich

 

 

Starke anabole Steroide wie Testosteron und Nandrolon können abhängig machen, dies legt eine amerikanische Tierstudie nahe, 15.12.2005:

HealthDay: Anabolic Steroids Might Be Addictive

Dazu passt auch folgender Artikel vom 5.12.2005:

Ärztezeitung: Manche Athleten haben so hohe Testosteronwerte - da würden selbst Elefanten Probleme bekommen

 

 

Antonio Giraudo und Mannschaftsarzt Riccardo Agricola von Juventus Turin wurden von der Anklage des Sportbetrugs freigesprochen, 15.12.2005:

NZZ: Blütenweisse «Alte Dame»

 

 

Am 7. März 2006 wird sich Lance Armstrong in Italien vor Gericht wegen Verleumdung verantworten müssen. Hintergrund ist sein Verhalten während der 18. Etappe der Tour de France 2004, 14.12.2005:

radsport-news: Armstrong wegen Verleumdung vor Gericht

 

 

Tim Montgomery und Chryste Gaine, US-Sprinter, wurden vom internationalen Sportgerichtshof (CAS) mit einer Zweijahressperre belegt, obwohl sie nie positiv getestet wurden, 14.12.2005:

FAZ: Montgomery und Gaines gesperrt

 

 

Auch Verantwortliche innerhalb des DSV sehen sich mit der DDR-Dopingvergangenheit konfrontiert, 14.12.2005:

Berliner Zeitung: Floskeln eines Generals

 

 

Der belgische Fahrer Ludovic Capelle, wegen EPO-Dopings für 18 Monate gesperrt, wurde wegen eines Formfehlers freigesprochen, 13.12.2005:

SportWereld: Capelle mag (voorlopig) koersen 

 

 

Dwain Chambers, britischer Sprinter, der wegen THG-Missbrauchs für zwei Jahre gesperrt wurde, gab zum ersten Mal die Einnahme zu, 10.12.2005:

BBC sport: I was in gutter, admits Chambers

 

 

Die US-Amerikanische Antidopingagentur gab die Testzahlen des dritten Quartals 2005 bekannt, 7.12.2005:

USADA: USADA Announces Third Quarter Testing Numbers for 2005

 

 

Um Gendoping nachweisen zu können, wird das IOC in Zukunft Dopingproben der Athleten 8 Jahre aufbewahren, zudem müssen wahrscheinlich auch deren Blutprofile über Jahre gesammelt werden, 7.12.2005:

die Welt: "Eine neue Ära der Dopingjagd"

 

 

Schlusskommuniqué der Wada zum Gentechnik-Symposium des letzten Wochenendes, 5.12.2005:

WADA: WADA Gene Doping Symposium Reaches Conclusions and Recommendations

Was ist Gendoping?

WADA: Gendoping - Play True 1/2005 (pdf)

 

 

Wird es Gendoping bereits bei den Olympischen Spielen in Turin geben? Experten schließen es nicht mehr aus, die Nachfrage aus Sportkreisen ist jedenfalls gegeben, 5.12.2005:

die Welt: Wider das verbotene Wagnis

 

 

Deutsche Forscher sind dabei einen Test zu entwickeln, der Myostatin-Doping aufdeckt. Der Wachstumsfaktor Myostatin reguliert das Muskelwachstum. Wird Myostatin ausgeschaltet bzw. reduziert, erhöht sich das Muskelwachstum. Solch eine Beeinflussung wird möglich durch Einnahme von Medikamenten oder in (absehbarer Zukunft?) durch gentechnische Eingriffe, 1.12.2005:

cklickmall: Sporthochschule Köln und Chimera entwickeln neues Doping-Testverfahren

zu Myostatin:

Dt. Ärzteblatt: “Body-Building”-Mutation – Myostatin-Defekt führt zu außergewöhnlichem Muskelwachstum

 

 

Victor Conte, Hauptperson im Balco-Skandal, hält sich mit seinen Anschuldigungen nicht mehr zurück und hält den gesamten Hochleistungssport für Betrug, 2.12.2005:

ABC news: BALCO Chief on Sports Doping Scandal

 

 

Staatsanwalt Raffaele Guariniello schlägt harte Töne an im Revisionsprozess um den Fussballclub Juventus-Turin und spricht von systematischem Doping, 2.12.2005:

NZZ: «Ein organisiertes System»

 

 

Peter Danckert (SPD), neuer Vorsitzender Sportausschusses des Deutschen Bundestages, spricht sich für ein Anti-Doping-Gesetz aus, 1.12.2005:

FAZ: „Ein Antidoping-Gesetz ist absolut notwendig”

 

 

In den USA wurde erneut ein Steroid in einem Nahrungsergänzungsmittel entdeckt, das aus DDR-Zeiten bekannt ist und für BALCO neut entwickelt wurde. 1.12.2005:

The Wahington Post:  Steroids detected in dietary supplement

 



Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum